uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Digital Health | Master

Foto: Kay Herschelmann

Die fortschreitende Digitalisierung in der Medizin wird das Gesundheitssystem in den nächsten Jahren stark verändern. Technische Innovationen im Hard- und Softwarebereich werden eine personalisierte Prävention, präzisere Diagnosen und individuellere Therapien ermöglichen – perspektivisch verbessert dies die Gesundheitsversorgung und senkt Kosten. Mit dem Aufbau eines Digital Health Centers bündelt das Hasso-Plattner-Institut Forschung und Lehre und bringt  Wissenschaftler sowie Akteure aus den Bereichen Medizin und IT zusammen.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungDigital Health
AbschlussMaster of Science
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheEnglisch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusGriebnitzsee

Inhalt des Studiums

Der Studiengang Digital Health vermittelt grundlegende Konzepte und Methoden des IT-Systems Engineering, Data Engineering, medizinische Grundlagen und ein Verständnis für Systeme der Gesundheitsversorgung.

Neben der exzellenten fachlichen Ausbildung im IT-Systems Engineering legt die Digital Engineering Fakultät großen Wert auf die Vermittlung von interdisziplinären und Schlüsselkompetenzen (Soft Skills) zur erfolgreichen Leitung großer, vernetzter IT-Projekte. Auch Entrepreneurship-Themen und die Innovationsmethode Design Thinking sind fester Bestandteil des Curriculums.

Portrait Prof. Böttger

Prof. Dr. Erwin Böttinger, Initiator des Studiengangs

"Die Digitalisierung eröffnet vielseitige Möglichkeiten zur Verbesserung der Qualität und Effizienz in der Gesundheitsversorgung. An der Schnittstelle zwischen Informatik und Medizin entstehen spannende Berufsfelder, auf die wir unsere Studierenden mit größtmöglichem Bezug zur Praxis vorbereiten."

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Der interdisziplinäre, englischsprachige Masterstudiengang Digital Health richtet sich an Informatik- und Medizinstudierende, die künftig als hochqualifizierte Experten im Health Sector an der Schnittstelle zwischen IT, Informatik und Medizin tätig sein wollen. Ihre interdisziplinären Kompetenzen können Masterabsolventen als Führungskräfte in Forschung oder Wirtschaft mit Anwendungsfokus Gesundheitssektor, einschließlich Gesundheitswirtschaft und Gesundheitsversorgung vielseitig einsetzen.

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z.B. mit dem Bachelorgrad. Den ersten Studienabschluss sollten Sie in einem für den Studiengang wesentlichen Fach wie IT-Systems Engineering, Computer Science, Bioinformatics, Medizin, medizinische Wissenschaft oder Pharmazie absolviert haben. Für das Masterstudium „Digital Health“ benötigen Sie darüber hinaus englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Weitere fachspezifische Zugangsvoraussetzungen können Sie der jeweiligen Zulassungsordnung entnehmen.

Aufbau des Studiums

Der Masterabschluss im Fach Digital Health kann an der gemeinsamen Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und der Universität Potsdam (UP) in vier Semestern erreicht werden. Die Studierenden erwerben Fähigkeiten zur Analyse, Konzeption und Implementierung komplexer und sicherer IT-Systeme und -Infrastrukturen im Gesundheitswesen. Darüber hinaus beschäftigen sie sich mit ethischen Fragestellungen und rechtlichen Gegebenheiten, die bei der Gestaltung von Gesundheitssystemen relevant sind.

Portrait Prof. Böttger

Prof. Dr. Erwin Böttinger, Initiator des Studiengangs

"Die Digitalisierung eröffnet vielseitige Möglichkeiten zur Verbesserung der Qualität und Effizienz in der Gesundheitsversorgung. An der Schnittstelle zwischen Informatik und Medizin entstehen spannende Berufsfelder, auf die wir unsere Studierenden mit größtmöglichem Bezug zur Praxis vorbereiten."

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule36 LP

Health Systems and Sciences for Digital Health

Software Architectures for Digital Health

Ethics, Law and Compliance for Digital Health

Digital Health Business and Process Transformation

Digital Health Project Lab

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

12 LP

Wahlpflichtmodule
42 LP

1. Vertiefungsgebiete
Es sind insgesamt zwei der vier Vertiefungsgebiete (à 18 LP) zu absolvieren.

Scalable Computing and Algorithms for Digital Health
Concepts and Methods
Technologies and Tools
Specialization

Digitalization of Clinical and Research Processes
Concepts and Methods
Technologies and Tools
Specialization

Acquisition, Processing and Analysis of Health Data
Concepts and Methods
Technologies and Tools
Specialization

Health Data Security
Concepts and Methods
Technologies and Tools
Specialization

2. Weiteres Wahlpflichtmodul
Es muss nur eins der vier Module (à 6 LP) absolviert werden
.

Communication Skills
Management and Leadership
Design Thinking Basic
Design Thinking Advanced
Brückenmodule bzw. weitere Wahlpflichtmodule12 LP
Principles of IT Systems
Fundamentals of Programming
Introduction Principles in Medicine
Fundamentals of Healthcare Systems

 

Masterarbeit 30 LP
Summe120 LP

Kontakt

Digital Engineering Fakultät

Prof. Dr. Holger Giese | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee

Vorteile auf einen Blick

Das Studium an der gemeinsamen Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und der Universität Potsdam zeichnet sich durch besondere Praxisnähe aus, im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegt das Studium an der Digital Engineering Fakultät stets Spitzenplätze. Die private Finanzierung des Instituts durch den SAP-Mitbegründer Hasso Plattner ermöglicht optimale Studien- und Arbeitsbedingungen: Die Studierenden lernen in kleinen Gruppen und werden von ihren Professoren, Lehrbeauftragten und Dozenten intensiv betreut. Modernste Computertechnik, ansprechende Seminarräume und ein vielseitig ausgestatteter Campus ermöglichen einen komfortablen Studienalltag.

Den Studierenden stehen viele Möglichkeiten für Auslandssemester und -praktika offen: Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) verfügt über enge Kontakte zur Wirtschaft und pflegt intensive Beziehungen zu führenden internationalen Universitäten. Die HPI Research School unterhält Außenstellen mit internationalen Doktorandenprogrammen in Südafrika, Israel, China und den USA. Studierende sind an der Universität Potsdam immatrikuliert und bekommen von ihr den Abschluss verliehen.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Master "Digital Health" an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Bei Fragen rund um das Studium helfen unsere Infoseiten und unsere Studienfachberatung weiter: www.hpi.de/studium und www.hpi.de/studienberatung.

Kontakt

Digital Engineering Fakultät

Prof. Dr. Holger Giese | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Digital Health an der Universität Potsdam vom 13. Dezember 2017 (Ambek Nr. 04/2018, S. 194).