Über uns

Der Arbeitskreis VR/AR-Learning befasst sich mit aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu Lehr- und Lernszenarien mit Technologien der Virtual und Augmented Reality (VR/AR). Er wurde auf der DeLFI 2017 im Nachgang eines gleichnamigen Workshops gegründet.

Der Arbeitskreis ist innerhalb der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) den Fachgruppen Bildungstechnologien und Virtuelle Realität und Augmented Reality (VR&AR) zugeordnet.

Folgende Ziele motivieren die Arbeit des Arbeitskreises im Kontext des Themas VR/AR-Learning:

  • Systematisierung und Validierung der pädagogisch-psychologischen und informationstechnischen Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse
  • Aufbau einer aktiven Community, die den Erfahrungsaustausch zwischen den relevanten Fachdisziplinen vorantreibt
  • Organisation von Aktivitäten, die den Wissensgewinn, die Sichtbarkeit und Kooperationen fördern

Somit adressiert der Arbeitskreis gleichermaßen Vertreterinnen und Vertreter der Informatik, Psychologie und Pädagogik sowie weiterer Fachdisziplinen rund um das Lehren und Lernen mit Virtual und Augmented Reality.

Einen Überblick über die derzeitige Akteuerslandschaft, die wahrgenommene Nützlichkeit der Arbeitskreisarbeit sowie aktuelle Bedarfe und Wünsche finden Sie in den öffentlichen Ergebnissen zu unserer Umfrage des Jahres 2018/19.

Sprecher des Arbeitskreises

Als Sprecher des Arbeitskreises fungieren derzeit:

Dr. Raphael Zender

Universität Potsdam
Lehrstuhl für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen

 

Dr. Heinrich Söbke

Bauhaus-Universität Weimar
Bauhaus-Institut für zukunftsweisende Infrastruktursysteme (b.is)

 

Matthias Weise

Universität Potsdam
Lehrstuhl für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen

 

Prof. Dr. Anja Richert

Technische Hochschule Köln
Professur für Innovationsmanagement

Top