EPICSAVE – Seltene Notfälle kollaborativ trainieren

Im Forschungsprojekt EPICSAVE bereitet ein auf Virtual Reality- und Serious Games basierender Simulationsansatz angehende Notfallsanitäter/innen auf sonst kaum trainierbare Notfälle vor. Mit VR-Brillen ausgestattet können kollaborative Teams geleitet von ihren Ausbilder/innen virtuelle Patienten behandeln und versorgen.

Im Fokus steht exemplarisch der Anaphylaktische Schock – eine starke allergische Reaktion z.B. nach einem Insektenstich. Interaktive Multi-User VR ermöglicht das Training von parametrisierbaren Situationen in Teams. An einem Terminal können Trainer/innen Parameter wie Symptome und Umgebung dynamisch verändern.

 

Interdisziplinäres Konsortium – Ausgezeichneter Ort 2017

Das interdisziplinäre Konsortium von EPICSAVE (2016-2019) besteht aus mehreren Partnern der Berufspraxis der Notfallrettung, Mediendidaktikern, Informatikern und Serious Games Herstellern gefördert im Programm Digitale Medien in der beruflichen Bildung (DIMEBB 2) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds (FKZ 01PD15004, 2016-2019). Das Projekt EPICSAVE ist „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2017“ der Deutschen Bundesregierung und des BDI.

Didaktisch konzipiert, Bildungspraktisch evaluiert

EPICSAVE verfolgt Ansätze der immersiven Didaktik und des simulationsbasierten Trainings. Im Fokus stehen exploratives, problembasiertes und kollaboratives Lernen. Verstärkt wird das gemeinsame Lernerlebnis durch Verknüpfung mit motivatorischen Ansätzen des Serious Games Designs.

EPICSAVE wird ergänzend zu etablierten Lehr-Lern-Arrangements der Bildungsbetriebe eingesetzt (Blended-Learning). Die mediendidaktische Evaluation folgt dem Unique Affordance Approach. Erste Ergebnisse zeigen, dass VR-basiertes Training eine feste Säule in der Aus- und Weiterbildung darstellen wird – wenn die nachhaltige Integration in die Bildungspraxis gelingt.

Interaktiv zur vollständigen Handlung

Abbildung vollständiger Handlungsabläufe. Abstraktion manueller Prozesse durch Applizierungszeiten.

 

 

 

Training der korrekten Dosierung in Abhängigkeit des jeweiligen Patienten.

 

 

 

Visuelle und auditive Inspektion äußerer und innerer körperlicher Symptome, z.B. des Mundraums.

 

 

 

Spürbarer Puls durch Vibration am Controller – reale Zeitverläufe und natürliche Interaktion.

 

 

 

Parametrisierbare Symptome

 

 

 

Logging und Debriefing im Trainertool

 

 

Potential Serious Game

EPICSAVE untersucht den Einfluss affektiver Systeme aus dem Game Development. Passend zur Berufspraxis werden erlebnisreiche Szenarien entwickelt. Virtuelle Passanten begleiten das Geschehen und bringen die Handlung in einen spannenden, realitätsgetreuen Kontext. Das Storytelling ermöglicht flexible Verdichtung emotionaler Momente bei gleichzeitig hohem Simulationsgehalt.

Referenzen

Schild, J., Lerner, D., Misztal, S., & Luiz, T. (2018). EPICSAVE—Enhancing vocational training for paramedics with multi-user virtual reality. In 2018 IEEE 6th International Conference on Serious Games and Applications for Health (SeGAH) (pp. 1-8). IEEE.

Buhler, H., Misztal, S., & Schild, J. (2018). Reducing VR Sickness Through Peripheral Visual Effects. In 2018 IEEE Conference on Virtual Reality and 3D User Interfaces (VR) (pp. 517-9). IEEE.

Schild, J., Misztal, S., Roth, B., Flock, L., Luiz, T., Lerner, D., Herkersdorf, M., Wegner, K., Neuberger, M., Franke, A., Kemp, C., Pranghofer, J., Seele, S., Buhler, H., Herpers, R. (2018). Applying Multi-User Virtual Reality to Collaborative Medical Training. In 2018 IEEE Conference on Virtual Reality and 3D User Interfaces (VR) (pp. 775-776). IEEE.

Schild, J., Lerner, D. (2018). Mehrbenutzer-Virtual Reality (VR) im immersiven Classroom für die berufliche Bildung. Learntec, Karlsruhe.

Lerner, D., Luiz, T., Franke, A., Pranghofer, J., Blum, E., Gorodilova, L., Kemp, C., Runggaldier, K., Neuberger, M., Schild, J., Seele, S., Herkersdorf, M. (2017). Serious Games und Virtual Reality in der Ausbildung von Notfallsanitätern. In 2017 Anästhesiologie & Intensivmedizin; 58(5), (pp. 112-113).

Seele, S., Misztal, S., Buhler, H., Herpers, R., & Schild, J. (2017, October). Here’s Looking At You Anyway!: How Important is Realistic Gaze Behavior in Co-located Social Virtual Reality Games?. In Proceedings of the Annual Symposium on Computer-Human Interaction in Play (pp. 531-540). ACM.

Wegner, K., Seele, S., Buhler, H., Misztal, S., Herpers, R., & Schild, J. (2017, October). Comparison of Two Inventory Design Concepts in a Collaborative Virtual Reality Serious Game. In Extended Abstracts Publication of the Annual Symposium on Computer-Human Interaction in Play (pp. 323-329). ACM.

Lerner, D., Luiz, T., Schild, J., Wegner, K., Franke, A., Neuberger, M., Pranghofer, J., Kemp, C., Blum, E., Gorodilova, L., Schneider, F., Grünauer, P., Herkersdorf, M (2017). Das Projekt EPICSAVE –Darstellung der ersten Pilotierung. Interdisziplinäres Symposium zur Simulation in der Medizin InSiM, Nürnberg

Luiz, T., Lerner, D., Schild, J. (2017). Das Projekt EPICSAVE – Serious games und virtuelle Welten in der Ausbildung von Notfallsanitätern- ein erster Zwischenbericht. 14. Wissenschaftliche Arbeitstage Notfallmedizin WATN, Kiel.

Lerner, D., Luiz, T., Franke, A., Pranghofer, J., Blum, E., Gorodilova, L., Kemp, C., Runggaldier, K., Neuberger, M., Schild, J., Seele, S., Herkersdorf, M. (2016). Serious Games und Virtual Reality in der Ausbildung? Das Projekt „EPICSAVE“!. Deutscher Interdisziplinärer Notfallmedizin Kongress DINK, Koblenz.

Schild, J., Seele, S., Herkersdorf, M., Lerner, D., Luiz, D., Franke, A., Pranghofer, J., Blum, E., Gorodilova, L., Cemp, K., Neuberger, M. (2016). Projekt EPICSAVE – Medientechnisches Konzept. Interdisziplinäres Symposium zur Simulation in der Medizin InSiM, Dresden.

Lerner, D., Luiz, T., Franke, A., Pranghofer, J., Blum, E., Gorodilova, L., Cemp, K., Neuberger, M., Schild, J., Seele, S., Herkersdorf, M. (2016). Projekt EPICSAVE – Didaktisches Konzept. Interdisziplinäres Symposium zur Simulation in der Medizin InSiM, Dresden.

Luiz, T., Schild, J. (2016). Das Projekt EPICSAVE – Vorstellung des aktuellen Entwicklungsstands des Projektes EPICSAVE zur Entwicklung, Implementierung und Erprobung digitaler Medien in der Ausbildung von Notfallsanitätern. In 2016 Interdisziplinäres Symposium zur Simulation in der Medizin InSiM.

Buhler, H., Schild, J., Seele, S., & Herpers, R. (2016). Integration von Panorama-Bilddaten in eine Echtzeit-Game Engine für Virtual Reality Szenen. In Proceedings of the 13. Workshop Virtuelle Realit{\“a}t und Augmented Reality der GI-Fachgruppe VR/AR.

Schild, J., Luiz, T., Runggaldier, K., Cemp, K., Herkersdorf, M. (2016). Project EPICSAVE – Enhanced ParamedIC vocational training with Serious games And Virtual Environments. NextMed / MMVR, Los Angeles.

Schild, J., Seele, S., Luiz, T., Lerner, D., Neuberger, M., Cemp, K., Herkersdorf, M. (2016). Enhanced ParamedIC vocational training with Serious games And Virtual Environments. Fachtagung eQualification, Berlin.

Kontaktdaten und weitere Informationen

www.epicsave.de

https://www.youtube.com/watch?v=VAfKq70o2j0

Prof. Dr.-Ing. Jonas Schild (Konsortialleitung)
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Institut für Visual Computing
Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin, Germany
Tel. +49 2241 865 712
jonas.schild [at ] h-brs.de

 


Sie haben ebenfalls ein spannendes Projekt, welches auf der Webseite des Arbeitskreises VR/AR-Learning präsentiert werden sollte? Dann informieren Sie uns kurz formlos über Ihr Projekt und wir stimmen den weiteren Ablauf gerne mit Ihnen ab. Wir freuen uns auf Ihr Projekt!


 

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) in der Informatik der Universität Potsdam. Dort bringe ich verschiedene VR-bezogene Projekte voran und arbeite als Mitgründer der Arbeitsgruppe bundesweit an der Systematisierung und Professionalisierung des Lehrens und Lernens mit VR-Technologien.