Russische Phonetik

Phonologie III - Bestimmung des Phoneminventars

Die wichtigsten Aufgaben der Phonologie sind nach dem Hochschullehrbuch RSG, Bd. 1 (1974, 50):

Zur Bestimmung des Phoneminventars

Die Frage nach dem Phoneminventar, also nach dem Bestand von Phonemen in einer Sprache, ist eng damit verbunden, ob bestimmte Gegebenheiten als Phoneme oder als Varianten eines Phonems begriffen werden. Folgende Fälle lösen auf das Russische entsprechende Diskussionen aus:

  1. Sind [i] und [Variante ·von "i"] zwei Phoneme oder Varianten eines Phonems?
  2. Sind [g'], [k'], [x'] Phoneme oder Phonemvarianten?

Bei der Entscheidung, ob [i] und [] eigenständige Phoneme sind, wird damit argumentiert, dass [] immer nach harten Konsonanten vorkommt und auch nie am Wortanfang. Diese Position wird von [i] eingenommen. Folglich handelt es sich um stellungsbedingte Varianten eines Phonems, für dessen Bezeichnung das "i" - in korrekter Phonem-Schreibweise: /i/ - gewählt wurde. Als Gegenargument wird angeführt, dass es eine Gegenüberstellung von Wörtern gibt, die auf den Buchstabennamen aufbauen, z.B. икать und ыкать, sowie dass man ausländische geographische Namen anführen könnte, die im Russischen mit "ы" am Wortanfang wiedergegeben werden. Erkennt man diese Fälle an, wäre ein Argument entkräftet und wären [i] und [] als eigenständige Phoneme anzusehen.

Bei [g'], [k'], [x'] ist die Sache ähnlich. Sie stehen regelmäßig vor den Vokalphonemen /i/ und /e/ und nicht am Auslaut, wohingegen [g], [k], [x] regelmäßig vor /a/, /o/ und /u/ und am Wortauslaut ihren Platz haben. Folglich werden [g'], [k'], [x'] als Varianten von /g/, /k/, /x/ angesehen. Als Gegenargumente wird das russische ткать mit seinen Formen ткёшь, ткёт, ткём, ткёте angeführt sowie das Vorkommen von [g'], [k'], [x'] vor /a/, /o/ und /u/, z.B. in гяур ('мусульман, человек иной веры)', Гёте, гюрза ('ядовитая змея'), Кёльн, кьят (денежная единица в Мьянме (Бирме), кювет ('канава для стока воды, идущая вдоль дорожного полотна') - Interpretationen nach Ожегов, С.И., Шведова, Н.Ю. Толковый словарь русского языка. РАН. Институт русского языка им. В.В. Виноградова. 4-ое изд., доп. М.: Азбуковник, 1998.

Copyright © 1998 - 2012 Universitaet Potsdam, Rolf-Rainer Lamprecht.
Letzte Aktualisierung 21.04.2012 1:45 PM