Book: “Writing-between-Worlds: TransArea Studies and the Literatures-without-a-fixed-Abode“, De Gruyter 2016 [mimesis 64]

Book Details:

41kBIhMbk5L._SX337_BO1,204,203,200_

Ottmar Ette: Writing-between-Worlds. Transarea Studies and the Literatures-without-a-fixed-Abode, De Gruyter 2016.

Ottmar Ette : Writing-between-Worlds. TransArea Studies and the Literatures-without-a-fixed-Abode. Translated by Vera M. Kutzinski, Berlin/Boston: De Gruyter Mouton, mimesis 64, 339 p.

Print: ISBN 978-3-11-046109-1,  € [D] 99.95 / US$ 140.00 / GBP 74.99E-Book: ISBN: 978-3-11-046287-6, € [D] 99.95 / US$ 140.00 / GBP 74.99

 

 

 

Editor’s Information:

This book proposes that there is no better, no more complex way to access a community, a society, an era and its cultures than through literature. For millennia, literature from a wide variety of geocultural areas has gathered knowledge about life, about survival, and about living together, without either falling into discursive or disciplinary specializations or functioning as a regulatory mechanism for cultural knowledge. Literature is able to offer its readers knowledge through direct participation in the form of step-by-step intellectual and affective experiences. Through this ability, it can reach and affect audiences across great spatial and temporal distances. Literature – what different times and cultures have been able to understand as such in a broad sense – has always been characterized by its transareal and transcultural origins and effects. It is the product of many logics, and it teaches us to think polylogically rather than monologically. Literature is an experiment in living, and living in a state of experimentation.

 

For more Information click here.

Book: Ottmar Ette: “ZusammenLebensWissen. List, Last und Lust literarischer Konvivenz im globalen Maßstab”, Kulturverlag Kadmos 2010

Book Details

Ottmar Ette: ZusammenLebensWissen. List, Last und Lust literarischer Konvivenz im globalen Maßstab. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2010. [400 p.]

Content (in German)

Book: Ottmar Ette: "ZusammenLebensWissen. List, Last und Lust literarischer Konvivenz im globalen Maßstab", Kulturverlag Kadmos 2010

Book: Ottmar Ette: "ZusammenLebensWissen. List, Last und Lust literarischer Konvivenz im globalen Maßstab", Kulturverlag Kadmos 2010

Ein im globalen Maßstab erfolgreiches Zusammenleben in Frieden und Differenz stellt für die Menschheit zweifellos die große, vielleicht entscheidende Herausforderung im 21. Jahrhundert dar. Die Frage, wie wir zwischen unterschiedlichen Kulturen, Religionen, Sprachen und Identitätszuschreibungen zusammenleben können, ist freilich eine der Grundfragen, auf welche die verschiedensten Traditionen der Literaturen der Welt – wie dieser Band zeigt – seit dem Gilgamesch-Epos und seit Tausendundeine Nacht immer wieder neue Antworten gesucht haben. Dieses von der Literatur über Jahrhunderte und Jahrtausende nicht nur gesammelte und konservierte, sondern experimentell immer wieder aufs Neue erprobte ZusammenLebensWissen bildet ein Wissen von den Formen und Normen der Konvivenz, das von enormer, ja lebenswichtiger Bedeutung für uns heute ist. Denn im Dreieck von historisch akkumulierter Last, ästhetisch reflektierter List und oft prospektiv ausgerichteter Lust entfaltet die Literatur ihr Wissen als Erlebenswissen, welches nicht nur das Schreib- und Publizierbare, sondern auch das Denk- und Imaginierbare lebbar und nacherlebbar macht. Continue reading