06/19/2013, Book launch: “LebensMittel. Essen und Trinken in den Künsten und Kulturen (diaphanes)”, Berlin

The launch of the book LebensMIttel. Essen und Trinken in den Künsten und Kulturen will take place at the Berlin residence of the Zürich based diaphanes independent publisher. All three editors will be present at the event in Berlin Kreuzberg: Ottmar Ette, Yvette Sánchez, and Veronika Sellier.

Time: 7:30 p.m.

Location: diaphanes Berlin, Dresdener Straße 118, 10999 Berlin

06/19/2013, Book launch: "LebensMittel. Essen und Trinken in den Künsten und Kulturen (diaphanes)", Berlin

06/19/2013, Book launch: “LebensMittel. Essen und Trinken in den Künsten und Kulturen (diaphanes)”, Berlin

Book details

Ottmar Ette, Yvette Sánchez, Veronika Sellier (Hg.): LebensMittel. Essen und Trinken in den Künsten und Kulturen. Zürich: diaphanes 2013.

256 Seiten, Broschur, zahlr. Abb.
ISBN 978-3-03734-381-4
20,00  Euro / CHF 25,00

More information (in German)

In welchem Sinne sind die Künste, sind die Literaturen der Welt Mittel zum Leben im Leben, aber auch Mittel und Medien des Lebens selbst? Kein Zweifel: Literatur bzw. Kunst ist, weil sie mehr ist, als sie ist. Aber muss man dann nicht auch die Frage stellen: Was sie isst? Ist sie denn nicht, was sie isst? Was wäre die Literatur, was wäre die Kunst ohne das, was sie sich auf philosophischer, literarisch-intertextueller, naturgeschichtlicher oder naturwissenschaftlicher Ebene einverleibt, ja in sich hineinstopft? Ein verschiedenste Disziplinen querender Polylog unterschiedlicher Bereiche von Lebenswissen sucht den Weg für neue transdisziplinäre Forschungsfelder zu eröffnen. Die Grundsubstanz Nahrung als elementare Schnittstelle zwischen Kultur und Leben soll zur existentiellen Mitte des Lebens gelangen.

Mit Beiträgen von

André Blum, Regula Bochsler, Ottmar Ette, Leonhard Fuest, Felix Philipp Ingold, Katja Jug, Joseph Jurt, Margret Kreidl, Harald Lemke, Gesine Müller, Beate Ochsner, Hartmann Römer, Yvette Sánchez, Wencke Schmid, Dietrich Scholler, Veronika Sellier, Hansmartin Siegrist, Gabriel Vetter, Judith Welter.

Discuss your POINTS!