06/20-06/22/2013, International Conference: “Nach der Hybridität. Zukünfte der Kulturtheorie [After Hybridity. Futures of Cultural Theory]“, Potsdam

Conference Flyer (PDF)

Conference Homepage (German)

International Conference organized by Ottmar Ette (Universität Potsdam) and Uwe Wirth (Justig-Liebig-Universität Gießen), together with the Institute for Latin American Studies (Freie Universität Berlin), the International Graduate Centre for the Study of Culture (Gießen) and the International Research Training Group “Between Spaces. Movements, Actors and Representations of Globalisation” (Freie Universität Berlin).

06/20-06/22/2013, International Conference: "Nach der Hybridität. Zukünfte der Kulturtheorie [After Hybridity. Futures of Cultural Theory]", Potsdam

06/20-06/22/2013, International Conference: “Nach der Hybridität. Zukünfte der Kulturtheorie [After Hybridity. Futures of Cultural Theory]“, Potsdam

Program (in German)

Thursday, June 20, 2013

14:30 Uhr Begrüßung Ottmar Ette (Potsdam)

15:00 Uhr Uwe Wirth (Gießen): »Hybridität und Pfropfung als Kulturmodell«

15:45 Uhr Doris Bachmann-Medick (Gießen): »Von der Hybridität zur Übersetzung. Überlegungen zu Travelling Concepts«

16:30 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr Yvette Sánchez (St. Gallen): »Transkulturelles Verhandeln als Schwächung von Bipolarität«

17:45 Uhr Sérgio Costa (Berlin): »Verrechtlichte Identitäten. Kulturtheorien und Minderheitsrechte in Lateinamerika«

18:30 Uhr Abendessen

20:00 Uhr Keynote Khal Torabully (Mauritius): »Coolitude: entre centre et périphérie, agglutination the poetics of the coral«

Friday, June 21, 2013

10:00 Uhr Marianne Braig (Berlin): »Das Projekt desigualdades«

10:45 Uhr Beatrice Michaelis (Gießen): »Not quite/not knight – Oder: Nach der Hybridität ist vor der Hybridität«

11:30 Uhr Stefanie Fleischmann (Berlin): »Der Un-Fall als kultureller Destabilisierungs- und Öffnungsmoment. Über die Medialität eines ‘kolonialen Desasters’ (Annual 1921)«

12:15 Uhr Diskussion

13:00 Uhr Mittagspause

15:00 Uhr Irmela Krüger-Fürhoff (Berlin): »Die neue Leber spricht spanisch. Transplantationsnarrationen als Auseinandersetzung mit transkulturellen und biopolitischen Hybriditätsdiskursen«

15:45 Uhr Andreas Hübner (Gießen): »Das Konzept der Kreolisierung: Abgesang an eine Alternative zum Hybriditätsbegriffs«

16:30 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr Gesine Müller (Köln): »Die Karibik als privilegierter Ort für Theorie-Produktion: von der antillanité zum tout-monde«

17:45 Uhr Diskussion

19:00 Uhr Abendessen

Saturday, June 22, 2013

10:00 Uhr Dirk Wiemann (Potsdam): »Lücken der Repräsentation – repräsentative Lücken: Vom ‚Globus‘ zum ‚Planeten«

10:45 Uhr Leonhard Fuest (Hamburg): »Übung mit Chimäre: vom Nutzen der zoopharmaka für die Kulturtheorie«

11:30 Uhr Ottmar Ette (Potsdam): »Viellogische Philologie«

12:15 Uhr Diskussion

Discuss your POINTS!