HBPG Potsdam MMZ Potsdam Altlandsberg Angermünde Bad Freienwalde Bad Wilsnack Beelitz Beeskow Bernau Brandenburg/Havel Calau Cottbus Eberswalde Forst Frankfurt/Oder Friedland Friesack Fürstenberg/Havel Fürstenwalde/Spree Gartz Groß Neuendorf Guben/Gubin Kremmen Kyritz Lehnitz Lindow/Mark Lübben Luckenwalde Mittenwalde Müncheberg Nauen Neuruppin Oderberg Oranienburg Pereleberg Potsdam Prenzlau Rathenow Schwedt/Oder Seelow Storkow Strausberg Templin Treuenbrietzen Wittstock/Dosse Wriezen Wusterhausen/Dosse Zehdenick Perleberg Templin Oranienburg Eberswalde Brandenburg Potsdam Luckenwalde Calau Frankfurt/Oder Wriezen Wittstock Bad Wilsnack Brandenburg/Havel Nauen Falkensee Lehnitz Prenzlau Oderberg Schwedt/Oder Eberswalde Bad Freienwalde Wriezen Strausberg Potsdam Beelitz Luckenwalde Neuendorf im Sande Lübben Fürstenwalde Frankfurt/Oder Eisenhüttenstadt Guben Tröbitz Calau Cottbus Synagogen in Brandenburg
Logo

Potsdam

Bereits 1975 wurde an der südöstlichen Ecke des Platzes der Einheit die Denkmalsanlage "Mahnmal für die Opfer von Faschismus und Krieg" eingeweiht. Die Anlage erinnert damit nicht nur an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus. Am Platz der Einheit 1 wurde 1979 eine Gedenktafel angebracht, die an das Schicksal der jüdischen Gemeinde und die Zerstörung der Synagoge während des Novemberpogroms 1938 erinnert. In weiteren Gedenkinitiativen wurde nach 1990 unter anderem der jüdische Friedhof der Stadt wiederhergerichtet.
Im Ortsteil Babelsberg wurde in der Spitzweggasse 2a 1998 ein weiterer Gedenkstein gesetzt. Dieser erinnert an die jüdischen Deportierten aus der Stadt und wurde nach einer Initiative von Schülern des Potsdamer Espengrund–Gymnasiums aufgestellt:

"Auf diesem Gelände befanden sich Villa und Park des Grundstücks Bergstraße 1. Im April 1940 wurde hier ein jüdisches Siechen– und Altenheim eingerichtet, eine Sammelstelle alter jüdischer Menschen in Potsdam. Am 16. Januar 1943 wurde das Heim durch die Gestapo geräumt und die letzten in Potsdam lebenden Juden in Vernichtungslager deportiert."

Universität Potsdam