HiN - Humboldt im Netz

______________________________________________________

  

Heinz Krumpel

Acerca de la importancia intercultural de Herder

Zusammenfassung

Obwohl Johann Gottfried Herder (1744-1803) im Unterschied zu Alexander von Humboldt nie in Lateinamerika war, regte er in seinen Arbeiten das lateinamerikanische und europäische Bewusstsein bei der Wahrnehmung anderer Kulturen an. Ähnlich der amerikanischen Forschungsreise Alexander von Humboldts (1799-1804), die zu einer verstärkten Aufnahme und Wirkung des philosophischen Denkens im europäischen und deutschsprachigen Kulturraum führte, trugen Herders Ideen über den Zusammenhang zwischen Mensch, Natur, Kultur und Tradition zur lateinamerikanischen Rezeption und Transformation europäischen Denkens bei und zur Vermittlung humanistischer Wertorientierungen. In den Darlegungen werden in drei Schritten folgende Aspekte erörtert. 

Erstens: Worin besteht das Wesen des Literatur- und Philosophiebegriffs bei Herder? 
Zweitens: Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für seine Hermeneutik? 
Und drittens: Worin besteht die Aktualität des sozialkritischen Denkens Herders?

  

* * *

 

Inhalt

 

  1. Introducción

  2. a) Concepto de literatura y filosofía
    b) Consecuencias para la hermenéutica
    c) Actualidad de Herder

  3. Bibliografía

 

* * *

 

Über den Autor

Heinz Krumpel

Prof.Dr.habil.Heinz Krumpel ist seit mehr als drei Jahrzehnten in Forschung und Lehre mit dem lateinamerikanischen Kulturraum verbunden. Gastprofessuren u.a. in Peru, Kolumbien, Argentinien und Mexiko. Zu seinen letzten Veröffentlichungen gehören die Bücher "Philosophie in Lateinamerika-Grundzüge ihrer Entwicklung"(Akademie Verlag Berlin, 1992), "Notas Introductorias a la Filosofia Clásica Alemana" (zusammen mit M.Velázquez Mejia) UAEM, Toluca/Mexiko, 1995), "Die deutsche Philosophie in Mexiko - Ein Beitrag zur interkulturellen Verständigung seit Alexander von Humboldt" (Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften,Frankfurt am Main 1999), "Aufklärung und Romantik in Lateinamerika -  Identität, Vergleich und Wechselwirkung zwischen lateinamerikanischem und europäischem Denken" (Peter Lang/ Eutropäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main 2004). In zahlreichen internationalen Fachzeitschriften erschienen von ihm Aufsätze zu Themen wie," La importancia intercultural del romanticismo temprano alemán" (Filosofia y Literatura,UAEM Estado de México 2000) "Acerca de la importancia de Guillermo de Humboldt en la historia de las ideas en México: una contribución al pensamiento intercultural" (El Colegio de México, Mexico D.F. 2001)," La critica de Hegel al imperativo categórico de Kant y su importancia para el pensamiento intercultural" (Universidad Nacional de Rio Cuarto, Argentinien 2002), " Valores Culturales de la Ilustración-Mediaciones Culturales entre América Latina y Europa" (Quadrivium 15, UAEM/Estado de México 2003).

  

______________________________________________________

<< I. Jahn  |  Übersicht  |  nächste Seite >>