Logo :: HiN - Humboldt im Netz

______________________________________________________

Navigationselement: zurck

HiN 17 | Logo

Navigationselement: weiter

Tom Müller

Roger Bacon in der Sicht Alexander von Humboldts

Zusammenfassung

In seiner sechsstufigen Epochengliederung der Wissenschaftsgeschichte sieht Alexander von Humboldt nur wenige Lichter, welche die abendländische Dunkelheit der Zeit zwischen der wissenschaftlichen Blüte im arabischen Raum und den Entdeckungsfahrten des Columbus durchbrechen. Als den wichtigsten dieser wenigen Wegbereiter hebt der Freiherr den Franziskanermönch Roger Bacon hervor, der sich in fast allen Disziplinen hervorgetan und für die Einheit der Wissenschaften eingesetzt habe. Nicht nur im Kosmos, sondern auch bereits in den populären Vorträgen in der Singakademie und den Kritischen Untersuchungen zur Geschichte der Geographie der Neuen Welt würdigt Humboldt den Engländer durch ausführliche Auseinandersetzungen mit dessen Opus maius

Abstract

In his model of the six epochs of the history of science, Alexander von Humboldt sees scarcely any lights able to break through the occidental darkness in the time between the scientific prime of the arabic world and the expeditions of Columbus. The most prominent of these few pioneers to Humboldt is the fransciscan monc Roger Bacon who excelled in almost all disciplines and emphasized on the unity of the sciences. Humboldt honors the Englishman with detailed examinations of his Opus maius in Kosmos and also in his popular speeches in the Berlin Singakademie as well as in the examen critique on the history of geography of the New World. 

Resumen*

En su clasificación en seis etapas de las épocas de la historia de la ciencia Alexander von Humboldt ve pocas luces que quiebren el oscurecimiento de Occidente durante el tiempo que media entre el florecimiento científico en el ámbito árabe y los viajes de Colón. El Barón señala al monje franciscano Roger Bacon como a uno de aquellos precursores más importantes, destacado en casi todas las disciplinas y esforzado en la unidad de la ciencia. Humboldt reconoce al inglés por medio de detalladas discusiones con su Opus maius, no sólo en Kosmos, sino ya en las conferencias populares de la Singakademie y en las Investigaciones Críticas de historia de la geografía del nuevo mundo.

* Ich danke Frau Lic. phil. Cecilia Rusconi für die spanische Übersetzung der Zusammenfassung.

* * *

Inhalt

  1. Humboldt und die Wissenschaftsgeschichte

  2. Die wissenschaftshistorische Gliederung bei Humboldt und die Stellung Bacons in ihr

  3. Schluss

  4. Literaturverzeichnis

* * *

Über den Autor

Tom Müller

geb. 1980. Studium der Mathematik an den Universitäten Zürich und Trier; Studium der Philosophie an der Universität Trier. Zur Zeit Mitarbeiter am Institut für Cusanus-Forschung an der Universität und der Theologischen Fakultät Trier im Rahmen des DFG-Projekts „Cusanus-Portal.

Forschungsschwerpunkte: Zahlentheorie, Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte.

______________________________________________________

Navigationselement: zurck

hin-online.de. postmaster@hin-online.de
Letzte Aktualisierung: 22 November 2008 | Kraft
Best viewed with Mozilla Firefox 3.

Navigationselement: weiter