Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 304/10 vom 18.11.2010

Wer profitiert von mehr Flexibilität beim Personaleinsatz?

Uni Potsdam stellt erste Ergebnisse des Verbundprojekts FlexIKoKMU vor

Vor einem Jahr startete das Verbundprojekt "Flexible Personaleinsatzstrategien - Innovative Konzepte für kleine und mittlere Unternehmen" (FlexIKoKMU), an dem die METOP GmbH und die Universität Potsdam als wissenschaftliche Partner und vier kleine und mittlere Unternehmen als Praxispartner beteiligt sind. Der Projektansatz besteht darin, innovative, flexible und praxisgerechte Personaleinsatzstrategien für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu entwickeln und in Form eines Handlungsleitfadens und Baukastensystems aufzubereiten. Erste Ergebnisse einer Befragung lassen darauf schließen, dass Instrumente zur Flexibilisierung beim Personaleinsatz grundsätzlich als vorteilhafter für Unternehmen als für Mitarbeiter eingeschätzt werden. Im Rahmen des dritten Verbundtreffens werden die Zwischenergebnisse diskutiert.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit: 24.11.2010, 13:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Universitäts-Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Haus 6, Raum S12
Kontakt: Prof. Dr. Dieter Wagner, Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Organisation und Personalmanagement, Telefon: 0331/977-35 93, E-Mail: wagner@rz.uni-potsdam.de

zurück zur Übersicht