Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 299/10 vom 16.11.2010

Sabine Kunst bleibt Präsidentin der Uni Potsdam

Wie die Universität Leipzig mitteilt, hat deren erweiterter Senat heute Prof. Dr. med. Beate Schücking zur neuen Rektorin der traditionsreichen sächsischen Hochschule gewählt. Die Universität Potsdam gratuliert Frau Prof. Schücking zu dieser Wahl. Die Präsidentin der Universität Potsdam, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, war auf Einladung als weitere Kandidatin für das Leipziger Rektorenamt angetreten.

Frau Prof. Kunst hat seit ihrer Wahl an die Spitze der Universität Potsdam vor mehr als drei Jahren die größte brandenburgische Hochschule kontinuierlich profiliert und in das Spitzenfeld der akademischen Forschung und Lehre in Deutschland geführt. Das belegen zahlreiche Auszeichnungen und Ausschreibungserfolge wie erste Plätze im Wettbewerb "Exzellenz in der Lehre" des Stifterverbandes der Deutschen Wissenschaft und im nationalen Gründerranking sowie die erfolgreiche Einwerbung einer Humboldt-Professur. Die maßgeblich durch Frau Prof. Kunst initiierte Schärfung des Profils der Universität auf einen Exzellenzbereich und acht Profilbereiche die Gründung des deutschlandweit viel beachteten Netzwerkes "pearls" mit mehr als 20 außeruniversitären Einrichtungen und die schrittweise internationale Ausrichtung von Studienprogrammen haben ihr in der deutschen und internationalen Wissenschaftslandschaft in ungewöhnlich kurzer Zeit Respekt und Anerkennung eingebracht.

Dieses Konzept aus konsequenter Profilschärfung und mutigem Aufbau neuer Strukturen hat Sabine Kunst auch gegenüber der Auswahlkommission und dem erweiterten Senat der Universität Leipzig deutlich vertreten. Die Wahl der Osnabrücker Medizinerin zur Rektorin der Universität Leipzig erhält der größten Universität des Landes Brandenburg eine Präsidentin, deren erfolgreiches Wirken aktuell mit der Nominierung für den Ehrentitel "Hochschulmanager des Jahres" gewürdigt wird, der von der Financial Times Deutschland und dem Centrum für Hochschulentwicklung vergeben wird.

Das Präsidium der Universität Potsdam freut sich, dass Frau Prof. Kunst ihre erfolgreiche Strategie weiterhin als Präsidentin der Universität verfolgen wird.

Hinweis an die Redaktionen:

Kontakt: Andreas Peter, Pressereferent, Telefon: 0331/977-1474, E-Mail: presse@uni-potsdam.de

zurück zur Übersicht