Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 244/10 vom 27.09.2010

Wissenschaftliche Literatur wird leichter zugänglich

Universitätsverlag Potsdam präsentiert sich auf der Frankfurter Buchmesse

Der Universitätsverlag Potsdam ist in diesem Jahr bereits zum fünften Mal auf der Frankfurter Buchmesse vertreten, die vom 6. bis 10. Oktober 2010 stattfindet. Über 350 gedruckte Titel und 4.500 Open Access Veröffentlichungen gehören zum Angebot des Hochschulverlages, das in Frankfurt/Main dem nationalen und internationalen Fachpublikum vorgestellt wird. Open Access bezeichnet das Ziel, wissenschaftliche Literatur und Materialien im Internet kostenfrei und öffentlich, also ohne finanzielle, technische oder rechtliche Barrieren zugänglich zu machen.

Der Universitätsverlag Potsdam präsentiert sich mit zehn weiteren Universitätsverlagen auf einem Gemeinschaftsstand der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage in Halle 4.2 am Stand K 442. Neben dem Potsdamer Verlag werden dort auch die Universitätsverlage aus Karlsruhe, Kassel, Weimar, Göttingen, Hamburg, Bamberg und Bozen vertreten sein.

Der Service des Universitätsverlages umfasst den Betrieb des Publikationsservers für Online-Publikationen, den Nachweis sämtlicher Publikationen der Wissenschaftler der Hochschule in der Universitätsbibliographie und das Herstellen von Printmedien. Zunehmend veröffentlichen die Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse als Open Access Dokumente auf dem Publikationsserver. Dort werden neben Monographien, Hochschulschriften, Fachaufsätzen, verstärkt Schriftenreihen der Universität sowie Tagungsmaterialien zugänglich gemacht.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit: 6. bis 10. 10. 2010
Ort: Buchmesse Frankfurt/Main, Halle 4.2., Stand K 442
Kontakt: Für Rückfragen steht Ihnen Marco Winkler von der Universität Potsdam telefonisch unter 0331/977-4528, E-Mail: verlag@uni-potsdam.de zur Verfügung.
Internet: Weitere Informationen zum Verlag und Publikationsserver der Universität Potsdam sind im Internet unter http://info.ub.uni-potsdam.de/verlag.htm abrufbar.

zurück zur Übersicht