Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 075/10 vom 19.03.2010

Wo die Schokolade auf den Bäumen wächst

Kinder-Aktionstag im Botanischen Garten der Universität Potsdam

Am 21. März 2010 veranstaltet der Botanische Garten der Universität Potsdam wieder einen seiner beliebten Kinder-Aktionstage. Diesmal geht es auf süße Entdeckungsreise, denn im Mittelpunkt der lehrreichen runden Stunde stehen sowohl der Kakaobaum als auch jene Köstlichkeit, die aus den Früchten dieses Baumes hergestellt wird: Schokolade.

Neueste Forschungen belegen, dass ein Getränk aus den Samen des Kakaobaumes bereits vor rund 3.000 Jahren in Südamerika bekannt war. Die Azteken schätzten diese Pflanze so hoch ein, dass Kakaobohnen eine Art Währung darstellten. Die spanischen Eroberer staunten nicht schlecht, als sie in den Schatzkammern des Aztekenherrschers Montezuma einige Tonnen Kakaobohnen vorfanden. Der Kakaobaum ist eine anspruchsvolle Pflanze, die bestimmte klimatische Bedingungen benötigt, um zu gedeihen. All das und noch mehr rund um die Kakaopflanze erfahren die kleinen Gäste des Botanischen Gartens der Universität Potsdam am 21. März 2010 beim traditionellen Kinder-Aktionstag. Und auch der Gaumen kommt nicht zu kurz, denn die Kinder stellen selbst Schokolade her und dürfen sie natürlich auch kosten. Die Führung dauert etwa eine Stunde und ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit: 21.03.2010, 14:00 Uhr
Ort: Gewächshäuser des Botanischen Gartens der Universität Potsdam, Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, die Teilnahme kostet für Kinder 2 Euro, für Erwachsene 4 Euro.
Kontakt: Dr. Michael Burkart, Kustos, Telefon: 0331/977-1936, E-Mail: mburkart@uni-potsdam.de

Weitere Informationen im Internet: www.botanischer-garten-potsdam.de

zurück zur Übersicht