Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 074/10 vom 18.03.2010

Vom "Recht bekommen" zum "Recht gestalten"

Universität Potsdam startet neues Studienangebot für die Praxis

Im Sommersemester 2010 startet an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ein Zertifikatsstudium zur Mediation. Hierfür gibt es noch wenige freie Plätze. Hochschulabsolventen, die im juristischen Bereich und anderen konfliktrelevanten Feldern arbeiten, können sich in einer berufsbegleitenden Qualifikation zum Mediator ausbilden lassen.

Die Mediation als eine Methode zur Bewältigung von Konflikten gewinnt stetig an Bedeutung und findet zunehmend auch Eingang in die Justiz. Mit der neuen Weiterbildung wird die Fakultät der ständig steigenden Nachfrage aus der Praxis gerecht. Das über drei Semester laufende, berufsbegleitende Studium richtet sich an Hochschulabsolventen, die in juristischen oder anderen konfliktrelevanten Bereichen arbeiten. In Einzelfällen können auch Berufstätige ohne Hochschulabschluss teilnehmen, wenn sie die erforderliche Eignung auf andere Weise erworben haben.

Das Studium umfasst den Kernbereich der Mediation, einschließlich einer professions- und themenbezogenen Selbstreflexion. Die Studierenden beschäftigen sich mit den gesellschaftlichen, rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen. Um künftig in verschiedenen Bereichen als kompetente Konfliktmanager tätig werden zu können, erwerben sie alle erforderlichen Rechtskenntnisse und erhalten ebenfalls Einblick in die sozialen, psychologischen und kommunikationstheoretischen Zusammenhänge der Konfliktbewältigung.

Das Studium beginnt jeweils im Sommer- und Wintersemester. Die Lehrinhalte werden in vier Blockveranstaltungen pro Semester von jeweils Donnerstag bis Sonnabend am Universitätsstandort Griebnitzsee vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventen ein Zertifikat als Mediatorin oder Mediator. Die Kosten betragen 2.875 Euro. Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer kostenteiligen Förderung. Die Universität Potsdam bietet dieses Studium über ihr gemeinnütziges Tochterunternehmen, die UP TRANSFER Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer mbH an. Die Anmeldung und der Abschluss eines Ausbildungsvertrags für das Zertifikatsstudium erfolgen über www.uni-potsdam.de/mediation oder telefonisch über 0331/9771119. Anmeldeschluss ist der 30.04.2010.

Hinweis an die Redaktionen:

Kontakt: Prof. Dr. Dorothea Assmann, Deutsches und Europäisches Zivilrecht und Zivilprozessrecht Universität Potsdam, Tel: 0331/ 977-3238, E-Mail: assmann@uni-potsdam.de

Weitere Informationen unter: www.uni-potsdam.de/mediation

zurück zur Übersicht