Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 170/08 vom 08.07.2008

Ehrendoktorwürde der Universität Potsdam für ehemaligen polnischen Premierminister Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Marek Belka

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam verleiht am 16. Juli 2008 dem Premierminister a. d. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Marek Belka die Ehrendoktorwürde. Die Fakultät würdigt damit die besonderen wissenschaftlichen und politischen Leistungen von Marek Belka, insbesondere seine Verdienste um die Fortentwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen.

Marek Belka, 1952 in Lódz/Polen geboren, studierte an der Universität Lódz Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Außenhandel. Er ist seit 2006 Executive Secretary of the United Nations Economic Commission for Europe (UNECE). Vor seiner Amtszeit als polnischer Premierminister 2004 bis 2005 war er in vielfältigen Regierungsämtern, aber auch in internationalen Organisationen tätig. So unterstützte er den Wiederaufbau der Wirtschaft des Iraks nach dem zweiten Irakkrieg als Vorsitzender des "Council for International Coordination for Iraq" und als "Director of Economic Policy". Darüber hinaus war er stellvertretender polnischer Premierminister und Finanzminister und hat viele Jahre den polnischen Präsidenten Aleksander Kwasniewski beraten. In Anerkennung dieser Verdienste wurde ihm 2005 die höchste deutsche Auszeichnung für einen ausländischen Regierungschef verliehen, das Großkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

Marek Belka hat als Wissenschaftler ein breites Feld der Ökonomik bearbeitet. "In geradezu idealer Weise vereinigen sich in ihm eine fundierte Wissenschaftlichkeit und zugleich die Fähigkeit, seinen wissenschaftlichen Ansatz in die wirtschafts- und gesellschaftspolitische Arbeit auch praktisch umzusetzen", heißt es in der Laudatio. Der besondere Anwendungsbezug, seine Transferfähigkeiten, seine verständliche Sprache und das große Vertrauen, dass er sich in der Öffentlichkeit Polens und Europas erarbeitet habe, entspreche ganz dem Ideal, dass sich die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam zum Leitbild ihrer Ausbildung gemacht habe.

Hinweis an die Redaktionen:

Die Festveranstaltung findet am Mittwoch, 16. Juli 2008, 18.00 Uhr im Universitätskomplex Babelsberg, August-Bebel-Straße 89, Haus 1, Hörsaal 215, 14482 Potsdam statt.

Als Vertreter der Medien sind Sie dazu herzlich eingeladen.

Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Hans-Georg Petersen aus der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam, Tel.: 0331/977-3394, E-Mail: hgpeter@uni-potsdam.de zur Verfügung.

zurück zur Übersicht