Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 110/08 vom 22.05.2008

Forschungsprofile an der Universität Potsdam evaluiert - Festlegung neuer Profilbereiche

Vorstellung am 28. Mai 2008

Die Universität Potsdam hat im Laufe des vergangenen Jahres ihre Profilbereiche der Forschung evaluiert. Den hochschulöffentlichen Präsentationen folgten Bestandsaufnahmen und Bewertungen, die in die derzeitige Struktur- und Entwicklungsplanung der Universität einfließen. Bei der Bewertung der Profilbereiche wurden unter anderem Kriterien wie die Verknüpfung von Forschung und Lehre, Aktivitäten mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und geplante Großprojekte einbezogen. Zukünftig wird es eine stärkere Differenzierung der Forschungslandschaft der Universität und neben den Schwerpunkten der Fakultäten, Profilbereiche und erstmals einen Exzellenzbereich, die Kognitionswissenschaften, geben. Die acht Profilbereiche in der neuen Struktur sind:

Komplexe Systeme,
Funktionale Weiche Materie,
Pflanzengenomforschung und Systembiologie,
Funktionelle Ökologie und Evolutionsforschung,
Erdwissenschaften,
Politik, Verwaltung und Management (Public Policy and Management),
Kulturelle Begegnungsräume und
Bildungswissenschaften.

Am 28. Mai findet eine Abschlussveranstaltung zum Evaluationsprozess, als gemeinsame Sitzung der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs und der Kommission für Entwicklungsplanung und Finanzen statt, bei der die zukünftige Struktur der Forschung präsentiert wird. Die Präsidentin der Universität Potsdam, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, wird die Grundsätze der Hochschulentwicklungsplanung und die Forschungsstruktur vorstellen. Außerdem werden die Sprecher des Exzellenz- und der Profilbereiche ernannt.

Hinweis an die Redaktionen:

Die Veranstaltung findet am 28. Mai 2008, 15.00 Uhr, im Internationalen Begegnungszentrum der Wissenschaften Potsdam, Jacob-von-Gundling-Straße 6, 14469 Potsdam statt.
Als Vertreter der Medien sind Sie dazu herzlich eingeladen.

Für weitere Informationen steht Ihnen der Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Potsdam, Prof. Dr. Frieder Scheller, telefonisch unter 0331/977-1838, -5120, E-Mail: fschell@uni-potsdam.de zur Verfügung.

Der Exzellenzbereich Kognitionswissenschaften ist in Portal Online vorgestellt.

zurück zur Übersicht