Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 176/07 vom 17.08.2007

Erste Wahl: Universität Potsdam bei Studienanfängern beliebter denn je

Elf Prozent Studienbewerber mehr als im Vorjahr

An der Universität Potsdam endete am 15. Juli die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte Studiengänge. Siebzig Prozent der rund 16.300 Studienbewerberinnen und -bewerber nutzten die Möglichkeit, sich erstmals online zu bewerben. Unter ihnen wählt die Hochschule gegenwärtig die zukünftigen Erstsemester aus.
Die größte Steigerung an Bewerbern im Vergleich zum letzten Wintersemester verzeichnet der Studiengang Ernährungswissenschaft (Bachelor) mit 1.153 Bewerbungen für 35 Plätze. Das entspricht 33 Bewerbungen pro Platz. Im Bachelorstudiengang Europäische Medienwissenschaft gibt es sogar 39 Bewerbungen auf jeden der insgesamt 34 Studienplätze.
Die stetig wachsende Nachfrage bei lehramtsbezogenen Bachelorstudiengängen an der Universität Potsdam setzt sich auch zum Wintersemester 2007/2008 fort. Als die beliebtesten Fächer erweisen sich erneut Biologie, Geografie, Deutsch, Geschichte und Politische Bildung. Auch das Lehramt für die Primarstufe erfreut sich mit bis zu 20 Bewerbungen auf einen Studienplatz einer außerordentlich hohen Nachfrage.

Hinweis an die Redaktionen:

Für weitere Informationen steht Ihnen die Leiterin der Studierendensekretariate der Universität Potsdam, Dr. Hannelore Leuendorf, telefonisch unter 0331/977-1358, E-Mail: leuendor@uni-potsdam.de zur Verfügung.

zurück zur Übersicht