Medieninformation der Universität Potsdam

Nr.: 210/06 vom 28.11.2006

ACHTUNG! Fototermin am 30. November 2006, 18.15 Uhr

Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Universität Potsdam und neuem An-Institut

Der Rektor der Universität Potsdam, Prof. Dr. Wolfgang Loschelder, und der Vorstand des Johannes-Overath-Instituts e.V., Dr. Dr.h.c. Gabriel M. Steinschulte, werden am 30. November 2006 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnen, durch die das Johannes-Overath- Institut als Institut an die Universität Potsdam angegliedert wird. Es ist damit das zehnte An-Institut der Hochschule. Das Johannes-Overath-Institut wird im Bereich des kirchlichen Urheberrechts unter besonderer Einbeziehung der Kirchenmusik wissenschaftlich tätig sein. Prof. Dr. Johannes Overath (1913-2002), Apostolischer Protonotar und Musik-Berater des II. Vatikanischen Konzils, war maßgeblich an der Urheberrechtsreform in Deutschland beteiligt. Dass die Kirchen seit den 60er Jahren begonnen haben; sich mit den Fragen des Urheberrechts auseinanderzusetzen, war im Wesentlichen sein Verdienst. Das neue An-Institut wird mit dem Päpstlichen Institut für Kirchenmusik in Rom, der Internationalen Gesellschaft für Kirchenmusik und der Universität der Künste in Berlin zusammenarbeiten. An der Universität Potsdam sind Kooperationen zunächst mit der Juristischen Fakultät und dem Kanonistischen Institut, einem weiteren An-Institut, geplant. Erste Schritte hierzu sollen noch in diesem Jahr unternommen werden.
Das An-Institut stellt eine Besonderheit des deutschen Hochschulrechts dar. Ein An-Institut ist zwar in der Regel in der Universität ansässig, ist aber kein integrativer Bestandteil der Universität. Es bekommt grundsätzlich keine Mittel der Universität oder des Landes, finanziert sich aus Drittmitteln und seine Mitarbeiter nehmen im Rahmen der vertraglichen Verpflichtungen Aufgaben in Forschung und Lehre an der Universität wahr. Wie kaum eine andere Universität in Deutschland setzt die Universität Potsdam auf die Erweiterung ihres Spektrums durch die Bildung von An-Instituten.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit der Vertragsunterzeichnung: 30. November 2006, 18.15 Uhr
Ort der Veranstaltung: Universität Potsdam, Komplex Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, Haus 1, Raum 267a

Für Rückfragen steht Ihnen gern Prof. Dr. Dr. Elmar Güthoff aus dem Kanonistischen Institut der Universität Potsdam unter E-Mail: guethoff@uni-potsdam.de zur Verfügung.

zurück zur Übersicht