Medieninformation der Universität Potsdam

Nr. 014/06 vom 26.01.2006

Modellierung von Lehr-Lernprozessen

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Agi Schründer-Lenzen am 2. Februar 2006 an der Universität Potsdam

Zum Thema "Modellierung von Lehr-Lernprozessen für Kinder mit Migrationshintergrund" hält Prof. Dr. Agi Schründer-Lenzen am 2. Februar 2006 ihre Antrittsvorlesung an der Universität Potsdam. Die Wissenschaftlerin ist Professorin für Allgemeine Grundschulpädagogik und -didaktik an der Potsdamer Hochschule.
Thema des Vortrags werden Ergebnisse aus einer in Berlin durchgeführten Längsschnittstudie zur Lesekompetenzentwicklung von Kindern mit Migrationshintergrund sein. Im Zentrum dieser Studie steht die Frage nach Modellen einer "best practice" für Risikokinder. Verglichen werden unterschiedliche Methoden des Anfangsunterrichts in ihren Effekten auf das Lernen in sprachlich-kultruell heterogenen Klassen. Darüber hinaus gibt die Referentin einen Ausblick auf gerade begonnene Forschungsprojekte in der Stadt Potsdam. Zielstellung dieser Projekte ist es, Kindern an den Schnittstellen des Bildungssystems eine optimale Förderung zukommen zu lassen. Für den Übergang von der Kita in die Grundschule ist dabei eine institutionenübergreifende Sprachförderung geplant, in der die Zusammenarbeit zwischen Erzieherinnen, Hortnerinnen, Lehrkräften und Eltern intensiviert werden soll. Für den Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I werden unterrichtsergänzende Förderangebote erprobt, die über eine Finanzierung der Stiftung Mercator ermöglicht werden.

Agi Schründer-Lenzen studierte in Münster Erziehungswissenschaft, Psychologie, Germanistik, Soziologie und Philosophie. Sie promovierte an der Universität Hamburg mit dem Thema "Alltagsorientierung in der Erziehungswissenschaft". Im Jahre 1995 habilitierte sich Agi Schründer-Lenzen an der Technischen Universität Berlin mit dem Thema "Weibliches Selbstkonzept und Computerkultur". Im Anschluss daran nahm sie Gast- und Vertretungsprofessuren an der Universität der Künste Berlin und an der Universität Erlangen-Nürnberg wahr. Zu ihren aktuellen Forschungsschwerpunkten gehören die Förderung sprachlicher Kompetenz im Vorschul- und Grundschulalter, methodisch-didaktische Konzepte des Schriftsprachenerwerbs, Schul- und Unterrichtsentwicklung, empirische Unterrichtsforschung und Fragen der Reform der Lehrerbildung.

Hinweis an die Redaktionen:

Zeit der Vorlesung: Donnerstag, 2. Februar 2006, 18.00 Uhr
Ort der Vorlesung: Universitätskomplex Am Neuen Palais, Haus 8, Raum 0.58

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Agi Schründer-Lenzen aus dem Institut für Grundschulpädagogik der Universität Potsdam telefonisch unter 0331/977-2448, koentges@uni-potsdam.de zur Verfügung.

zurück zur Übersicht