187/03 vom 17.10.2003

„’Der Philosoph von Sanssouci’ – Friedrich II. in seiner Zeit" 

Die Gesellschaft für Geistesgeschichte lädt ein zu ihrer 45. Jahrestagung vom 30. Oktober bis 1. November 2003, im Alten Rathaus zu Potsdam.

Der Vorsitzende des Gesellschaft für Geistesgeschichte und Direktor des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien, Herr Prof. Dr. Julius H. Schoeps, und die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, eröffnen die Konferenz am Donnerstag, d. 30. Oktober 2003 um 19.15 Uhr im Alten Rathaus zu Potsdam. Den Eröffnungsvortrag hält der Kieler Historiker Prof. Dr. Salewski: „’Meine Wiege war von Waffen umgeben’ – Friedrich der Große und der Krieg."

Als weitere Referenten konnten gewonnen werden: Herr Prof. Schoeps (Potsdam) über „Moses Mendelssohn und Friedrich II.", Frau Prof. Wilhelm (Braunschweig) zu „Friedrich II. und die Bauten von Sanssouci" oder Herr Prof. Kittsteiner (Frankfurt/O.) über „Katte und die Jugendtheologie Friedrichs des Großen". Weitere Themen werden der Friedrich-Rezeption im geteilten Deutschland, dem Verhältnis Friedrichs II. zur Berliner Aufklärung, der Gemäldesammlung Friedrichs des Großen oder seinem Bezug zur Musik gewidmet sein.

Am Freitag, dem 31. Oktober, um 19 Uhr wird im Potsdamer Kabarett „Obelisk" eine „Preußenrevue" unter dem Thema „Augen zu und durch" stattfinden.

Die Tagung wird veranstaltet von der Gesellschaft für Geistesgeschichte und dem Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam in Verbindung mit der Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 EUR (für Mitglieder der veranstaltenden Einrichtungen, Schüler und Studenten frei). Anmeldeschluss ist der 20. Oktober 2003.

Das detaillierte Programm der Tagung finden Sie unter: http://www.mmz-potsdam.de/ 

Anmeldungen und Nachfragen richten Sie bitte an:
Dr. Thomas Gerber,
Geschäftsführer der Gesellschaft für Geistesgeschichte (GGG)
Universität Potsdam – Historisches Institut,
PF 60 15 53, D-14415 Potsdam
Tel.: (0331) 977-1036,
Fax: (0331) 977-1168, E-Mail: tgerber@rz.uni-potsdam.de 

 

zurück zur Übersicht

Copyright © 2000 Universität Potsdam, glaesmer@rz.uni-potsdam.de
[Letzte Aktualisierung 19.10.2003
Knappe]