193/99 vom 30.11.1999


Forschungstagung zur Lehrergesundheit an der Universität Potsdam

Das Institut für Psychologie, Bereich Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie, und die Unfallkasse Brandenburg veranstalten am 2. Dezember 1999 eine gemeinsame Forschungstagung zur Lehrergesundheit. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, wie die Auseinandersetzung mit Anforderungen im Lehrerberuf auf Lehrerinnen und Lehrer zurückwirkt und wie mit Emotionen und Befindlichkeiten der Betreffenden umzugehen ist. Erörtert werden beispielsweise Beanspruchungsmuster im Lehrerberuf und das Belastungserleben von Lehrern. Es geht aber ebenso um Berichte aus der pädagogischen Praxis und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung. Aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen, in die bisher etwa 4000 Lehrerinnen und Lehrer sowie Studierende des Lehramtes der Universität Potsdam einbezogen waren, soll der Problemstellung nachgegangen werden, auf welche persönlichen Ressourcen bei der Bewältigung von Anforderungen im Lehrerberuf zurückgegriffen werden kann und welche Bewältigungsstile dafür existieren. Die Tagung richtet sich nicht nur an Vertreter pädagogischer Berufe, sondern auch an jene von Behörden, Schulleitungen, Verbänden und Kollegien. Das Institut für Psychologie, Bereich Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie, und die Unfallkasse Brandenburg veranstalten am 2. Dezember 1999 eine gemeinsame Forschungstagung zur Lehrergesundheit. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, wie die Auseinandersetzung mit Anforderungen im Lehrerberuf auf Lehrerinnen und Lehrer zurückwirkt und wie mit Emotionen und Befindlichkeiten der Betreffenden umzugehen ist. Erörtert werden beispielsweise Beanspruchungsmuster im Lehrerberuf und das Belastungserleben von Lehrern. Es geht aber ebenso um Berichte aus der pädagogischen Praxis und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung. Aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen, in die bisher etwa 4000 Lehrerinnen und Lehrer sowie Studierende des Lehramtes der Universität Potsdam einbezogen waren, soll der Problemstellung nachgegangen werden, auf welche persönlichen Ressourcen bei der Bewältigung von Anforderungen im Lehrerberuf zurückgegriffen werden kann und welche Bewältigungsstile dafür existieren. Die Tagung richtet sich nicht nur an Vertreter pädagogischer Berufe, sondern auch an jene von Behörden, Schulleitungen, Verbänden und Kollegien.

Hinweis an die Redaktion:

Zeit der Veranstaltung: 02. Dezember 1999, 13.00 Uhr
Ort der Veranstaltung: art`otel potsdam, Zeppelinstraße 136, 14471 Potsdam.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern Dr. Helga Arold vom Institut für Psychologie der Universität Potsdam telefonisch unter 0331/977-2879, Fax: 0331/977-2794, ab 02. 12.1999, 13.00 Uhr unter 0331/89-150.

zurück zur Übersicht

Copyright © COPY; 1999 Universität Potsdam, glaesmer@rz.uni-potsdam.de
[ Letzte Aktualisierung 02.12.99 Habecker]