191/99 vom 01.12.1999


Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages an Potsdamer Politikwissenschaftlerin

Heute (01.12.1999) wurde der Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages zwei Bewerbern je zur Hälfte zuerkannt: Privatdozentin Dr. Suzanne S. Schüttemeyer von der Universität Potsdam und Dr. Arnd Uhle, Bonn. Mit dem zum sechsten Mal vergebenen Preis werden hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der politik-, rechts- und geschichtswissenschaftlichen Parlamentarismusforschung gefördert. Wissenschaftler sollen damit zu intensiverer Beschäftigung mit Fragestellungen aus dem Bereich des Parlamentarismus angeregt werden. Der Preis ist insgesamt mit 20 000,- DM dotiert. Dr. Schüttemeyer erhielt die Auszeichnung für ihre 1998 veröffentlichte Habilitationsschrift "Fraktionen im Deutschen Bundestag. Empirische Befunde und theoretische Folgerungen". Darin analysiert die Politikwissenschaftlerin die Binnenstruktur und die Funktionen der Bundestagsfraktionen und ordnet dies in theoretische Fragestellungen der Repräsentation ein. Seit Oktober 1997 vertritt die 45-jährige Suzanne S. Schüttemeyer die Professur für das Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Sie studierte Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg. Die Wissenschaftlerin promovierte und habilitierte sich an der Universität Lüneburg.

zurück zur Übersicht

Copyright © COPY; 1999 Universität Potsdam, glaesmer@rz.uni-potsdam.de
[ Letzte Aktualisierung 02.12.99 Habecker]