Mitteldeutscher Musikpreis an Professor Eisenhardt von der Universität Potsdam


[ vorherige Seite | Hauptseite | nächste Seite ]



17/99
27.01.1999

Mitteldeutscher Musikpreis an Prof. Dr. Günther Eisenhardt von der Universität Potsdam

Für sein Lebenswerk als Musikwissenschaftler, Komponist und Hochschullehrer erhielt Prof. Dr. Günther Eisenhardt während des 2. Internationalen Andreas-Werckmeister-Festes in Halberstadt den Mitteldeutschen Musikpreis 1998. Als Musikprofessor an der Universität Potsdam hat der Ausgezeichnete Generationen von Musiklehrern ausgebildet und in Zeiten musikpolitischer Grenzziehungen den Blick auf die Weltmusik geweitet. Neben das kompositorische Werk trat auch die kreative Unterrichtspraxis, die zur Gründung der Komponistenklasse Halle-Dessau-Dresden führte. Er ist Mitbegründer der Kurt-Weill-Festtage Sachsen-Anhalt und ein international anerkannter Forscher insbesondere zur anhaltischen Musiktradition. Mit der Auszeichnung verband sich die Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Halberstadt.
Eisenhardt wurde 1933 geboren, studierte Musiktheorie und Komposition in Halle, Berlin sowie Dresden. Seit 1979 arbeitet er in Potsdam.

Hinweis an die Redaktionen:
Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Günther Eisenhardt von der Universität Potsdam telefonisch unter 0331/977-2350 zur Verfügung.

Prof. Eisenhardt erhielt den Musikpreis bereits im September 1998. Das wurde uns leider erst jetzt bekannt.


[ vorherige Seite | Hauptseite | nächste Seite ]

Copyright © 1995 Jens Habecker, Universität Potsdam, glaesmer@rz.uni-potsdam.de
[ Letzte Aktualisierung 27.01.99 Jens Habecker ]