Universität Potsdam und Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke unterzeichnen am 19.01.1999 Kooperationsvertrag


[ vorherige Seite | Hauptseite | nächste Seite ]



09/99
19.01.99

Achtung Fototermin!
Universität Potsdam und Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke unterzeichnen am 19.01.1999 Kooperationsvertrag

Als ein Markenzeichen der Universität Potsdam (UP) gestaltet sich zunehmend die Kooperation mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Jetzt wird auch die bereits praktizierte und an Bedeutung gewinnende Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) am 19. Januar dieses Jahres auf eine vertragliche Grundlage gestellt. Prof. Dr. Wolfgang Loschelder, UP, und Prof. Dr. Christian A. Barth sowie Dr. Hartmut Schulz, DIfE, unterzeichnen einen entsprechenden Kooperationsvertrag. Ziel der Vereinbarung ist es, die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre auf den Gebieten der Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin zu befördern. Formen des Miteinanders sollen vor allem wissenschaftliche Veranstaltungen und Vorhaben, Lehraufträge, Gastvorlesungen, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und gemeinsame Berufungen sein. Derzeit sind bereits sieben gemeinsame Berufungen realisiert. Sie betreffen beispielsweise Fachgebiete wie die Ernährungsmedizin, molekulare Genetik, Ernährungstoxikologie, den Vitaminstoffwechsel, die Ernährungsepidemiologie, gastrointestinale Mikrobiologie, Biochemie oder Physiologie der Ernährung. Ein Ausdruck des breiten Spektrums der Kooperation ist unter anderem auch das an der Uni befindliche Innovationskolleg "Mechanismen der gastrointestinalen Bioaktivierung und -inaktivierung". Das Institut in Potsdam-Rehbrücke unterstützt darüber hinaus seit einigen Jahren insbesondere die Durchführung des Hauptstudiums im Diplomstudiengang Ernährungswissenschaft an der Alma mater.
Beide Vertragsunterzeichner verstehen die nun gefundene neue Form der Beziehung als wichtigen Meilenstein auf dem Wege der weiteren Ausnutzung vorhandener Ressourcen in den zwei beteiligten Einrichtungen zum gegenseitigen Nutzen.

Hinweis an die Redaktionen:
Die Vertragsunterzeichnung findet am 19. Januar 1999 um 10.00 Uhr im Haus 9, Rektor-Dienstzimmer, auf dem Uni-Komplex Am Neuen Palais statt. Dazu sind Sie als Pressevertreter herzlich eingeladen. Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Andrea Dittrich aus dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke unter Tel.: 033200/88335 zur Verfügung.



[ vorherige Seite | Hauptseite | nächste Seite ]

Copyright © 1995 Jens Habecker, Universität Potsdam, glaesmer@rz.uni-potsdam.de
[ Letzte Aktualisierung 19.01.99 Jens Habecker ]