Gedächtnisdefizite bei Depression


[ vorherige Seite | Hauptseite | nächste Seite ]


99/98
26.05.98

Gedächtnisdefizite bei Depression


Gastvortrag an der Uni Potsdam

"Gedächtnisdefizite bei Depression: Theorien, Befunde und Ideen" heißt das Thema eines Gastvortrages an der Universität Potsdam am 11. Juni 1998. Es referiert dann Dr. Thorsten Meiser vom Psychologischen Institut der Universität Bonn. Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr und findet im Uni-Komplex Golm, Karl-Liebknecht-Str. 24/25, Haus 24, Raum 0.52 statt.
Ausgehend von einer Übersicht über theoretische Modelle und experimentelle Paradigmen zur Erklärung bzw. Untersuchung von Stimmungseinflüssen auf Gedächtnisleistungen werden die Ergebnisse einer Reanalyse dargestellt. Diese beruht auf den Daten eines Prozeß-Dissoziations-Experimentes, in dem kontrollierte und automatische Gedächtnisprozesse bei Probanden untersucht wurden. Des weiteren skizziert der Referent die Ergebnisse eines Pilotexperimentes zum Einfluß negativer sowie positiver Stimmungen auf das Quellengedächtnis und auf kontrollierte und automatische Prozesse.

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Informationen können Sie bei Dr. Ulrich v. Hecker von der Uni Potsdam telefonisch unter 0331/977-2954 erhalten.


[ vorherige Seite | Hauptseite | nächste Seite ]

Copyright © 1995 Heike Gleisberg, Universität Potsdam, eckhardt@rz.uni-potsdam.de
[ Letzte Aktualisierung 26.05.98 Heike Gleisberg ]