uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Praktikumsvertrag - Was sollte drinstehen?

Praktikumsverträge sind ein wichtiges Instrument um relevante Kriterien, wie z.B. die Art und Höhe einer Vergütung und die Zielvereinbarungen des Praktikums von Anfang an festzulegen.
Zwar sind Praktikumsverträge weder für ein Praktikum, das in Ihrer Studienordnung vorgesehen ist, noch für ein freiwilliges Praktikum Pflicht. Dennoch ist es sehr empfehlenswert einen Vertrag mit dem Unternehmen abzuschließen, um die Zusammenarbeit für beide Seiten klar zu definieren. Der Praktikumsvertrag bildet Ihre rechtliche Grundlage für alle Punkte, die nicht durch die allgemeinen Gesetze geregelt sind. Außerdem ist ein gültiger Vertrag auch für Ihren Versicherungsschutz von Bedeutung.

Im Falle eines Pflichtpraktkums ist ein Praktikumsvertrag ganz besonders empfehlenswert. Dadurch, dass ein Pflichtpraktikum als Teil des Studiums angesehen wird, gelten die üblichen Rechte von Arbeitnehmer/innen nicht für Sie. Mit anderen Worten ist Ihr Praktikumsvertrag dann die einzige Möglichkeit, um z.B. Ihren Urlaubsanspruch oder eine Vergütungsfortzahlung im Krankheitsfall zu vereinbaren.

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Punkte, die ein Praktikumsvertrag beinhalten sollte. Am Ende der Seite finden Sie einen Mustervertrag zum Download.

Folgende Punkte sollten in einem Praktikumsvertrag festgehalten werden...

Kontaktdaten

Inhalte des Praktikums

Dauer

Art und Höhe der Vergütung

Rechte und Pflichten beider Seiten

Versicherungsschutz

Urlaubsanspruch

Kündigung und Probezeit

Zeugnis