uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Workshop Partikel-PAT

Foto: Ernst Kaczynski - Universität Potsdam

Im Joint Lab „OPAT – Optische Prozessanalysetechnologien“ werden zusammen mit den Partnern innoFSPEC und Fraunhofer IAP Expertisen und Technologien zum Monitoring von Syntheseprozessen weiter entwickelt.

Da die Größenbestimmung von Partikeln im Nano- und Mikrometerbereich von hochkonzentrierten Dispersionen noch immer eine große analytische Herausforderung darstellt, müssen neue Prozessanalysetechnologien (PAT) designt werden, welche insbesondere Inline bzw. Online-Verfahren ohne aufwendige Probennahme oder Probenverdünnung erlauben.

Unser Workshop dient der Evaluation bisheriger Prozessanalysetechnologien und dem Design neuer Methoden. Wissenschaftler*innen und Joint Lab-Akteur*innen tauschen sich mit externen Anwender*innen und Unternehmer*innen über bereits etablierte Technologien aus und suchen gemeinsam neue Lösungen. Unser Co-Creation-Workshop basiert auf moderierter Gruppenarbeit mit Elementen verschiedener Kreativitätstechniken.

Im Workshop Partikel-PAT werden wir Ihnen einerseits einen Überblick über aktuelle Verfahren zur Bestimmung kritischer Partikelkenngrößen vermitteln, sowie deren Möglichkeiten und Grenzen aufzeigen. Darüber hinaus werden wir ausgehend von Ihrer Problemstellung neue Lösungsansätze diskutieren.

Gehalten von

Technologiecampus

Anmeldung

Ja , bis zum 23.10.2019

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Allgemein
Gründung und Innovation
Wirtschaft & Transfer
Wissens- und Technologietransfer

Universitäts-/ Fachbereich

Zentrale Universitätseinrichtungen

Termin

Beginn
06.11.2019, 09:00 Uhr
Ende
06.11.2019, 16:00 Uhr

Veranstalter

Innovative Hochschule Potsdam / Potsdam Transfer / innoFSPEC

Ort

GO:IN, Seminarraum E13
Am Mühlenberg 3
14476 Potsdam

Kontakt

Dr. Anne Hartwig
Am Mühlenberg 3
14476 Potsdam

Telefon 0331 977-6223