Kolloquium Mi. 03.06.2020

Ort: FH Potsdam, Theaterwerkstatt
Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam
Zeit: 18:00–19:30

18:00 Dr. Kinga Morsanyi (Academic Non-Clinical, School of Psychology; Academic Non-Clinical, Cognition, Development and Education . Queen's University Belfast):
Ordering skills and the development of mathematics abilities

Zahlen bilden eine geordnete Folge, ebenso wie zum Beispiel die Tage der Woche, die Monate (sowie einige bedeutsame, wiederkehrende Ereignisse) im Kalenderjahr und die Buchstaben des Alphabets. Darüber hinaus ist das ‚Sequenzieren‘ eine wichtige Fähigkeit bei der Durchführung von bestimmten Aktivitäten, auch einigen alltäglichen ‚Beschäftigungen‘ (wie Mahlzeiten zubereiten, sich anziehen) und mathematischen Operationen (z.B. Umgang mit mehrstelligen Zahlen, Gleichungen lösen). Diese Eigenschaft des Zahlensystems wurde in den letzten Jahrzehnten bereits gut erforscht, aber einige grundlegende Forschungsfragen sind bis heute offengeblieben. In meinem Vortrag werde ich auf einige dieser Fragen eingehen, u.a. die Fragen danach, wie sich Ordnungsfähigkeiten entwickeln, inwiefern sie zur typischen und atypischen Entwicklung mathematischer Fähigkeiten beitragen, ob es eine einzige Fähigkeit zur Verarbeitung von Ordnungen gibt, ob Ordnungs- oder Größenverarbeitungsfähigkeiten miteinander verwandt sind und ob Ordnungsfähigkeiten den Zusammenhang zwischen Mathematik und Leseleistung erklären können.