Mitmachen

Wir möchten wissen, wie Kinder die Welt sehen, welche Fragen sie stellen, wie sie lernen, wie sie in ihrer Entwicklung besser unterstützt werden können, wie Pädagoginnen und Pädagogen kognitiv anregend mit Kindern kommunizieren können, wie sich Qualität in der Frühen Bildung messen lässt, wie das Recht von Kindern auf Partizipation im Kita-Alltag umgesetzt werden kann und vieles andere mehr.
Möchte Ihre Kita unsere Forschung unterstützen, indem Sie an unseren Studien teilnehmen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen!

Unsere Studien werden nach hohen forschungsethischen Standards geplant und umgesetzt. Erhebungen werden von speziell geschulten Mitarbeitenden und Studierenden durchgeführt. Je nach Forschungsthema können die Studien in Gruppenräumen der Kita oder in Ruhe in einem separaten Raum stattfinden. Viele Erhebungen dauern nur ca. 15-30 Minuten, in Einzelfällen gibt es auch Studien, für die wir Ihre Einrichtung gern für mehrere Stunden besuchen würden. Die Auswertung der Erhebungsdaten erfolgt nach den Europäischen und Brandenburgischen Datenschutzrichtlinien. Mehr Infos

Wer kann teilnehmen?

Grundsätzlich kann jede Kindertageseinrichtung eine Forschungs-Kita werden. Bei kleineren Studien ist es nicht notwendig, dass sich das gesamte Team und die gesamte Elternschaft für die Kooperation entscheidet, sondern diese Studien werden sich auf diejenigen Fachkräfte und Kinder beschränken, die bzw. deren Eltern vorab ihr Einverständnis erklärt haben.

Wie geben Sie Ihr Einverständnis zur Studienteilnahme?

Zu Beginn einer Kooperation nehmen wir Kontakt mit der Leitung bzw. dem Träger der Kindertageseinrichtung auf und informieren alle Beteiligten über die jeweiligen Studieninhalte. Nur wer sich gut informiert fühlt und einverstanden ist, nimmt an unseren Studien teil. Beteiligte Kinder, Fachkräfte und Eltern können ihre Einwilligung zu jedem Zeitpunkt widerrufen.

Was hat die Einrichtung davon?

Durch die Teilnahme an unseren Studien unterstützen Kitas die anwendungsbezogene Grundlagenforschung im Bereich der Kindesentwicklung und deren Transfer in die Praxis. Wir bedanken uns bei Ihrer Kita u.a. mit Materialien, durch die sich die Einrichtung als Forschungs-Kita nach außen präsentieren kann. Wir laden kooperierende Einrichtungen der Frühen Bildung und ihre Trägerorganisationen in der Regel einmal jährlich zu Workshops oder Fachtagen ein, bei denen Studienergebnisse von PINA präsentiert und diskutiert werden. Zudem informieren wir interessierte Eltern und Fachkräfte einmal jährlich über die Ergebnisse unserer Studien und über unsere Publikationen in einem E-Mail Newsletter.