uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Kreative Lesetechniken

Lesen ist für das wissenschaftliche Schreiben eine grundlegende Tätigkeit, denn wissenschaftliches Schreiben ist in der Regel textbasiert. Die Ideen, die in den herangezogenen Texten festgehalten sind, müssen von den Lesenden erfasst und abgewogen werden, um sie zu einer Fragestellung und einer Hypothese zuzuspitzen. Auch beim Beantworten der Fragestellung werden aller Regel nach Texte hinzugezogen. Folglich ist Lesen ein Grundbestandteil des Forschungsprozesses und als solcher methodisch genauer zu untersuchen und zu erlernen. Weiterhin ist Lesen ein kreativer Prozess während dessen Ideen, die aus der Vorstellungskraft entstehen, aktiv getestet werden. Den Vorgang, bei dem Ideen bzw. Vorstellungen über Zusammenhänge zwischen den Aussagen eines Textes und dem eigenen Forschungsinteresse hergestellt werden, nenne ich kreatives Lesen. Von allen Schritten im wissenschaftlichen Schreibprozess zeigt dieser für mich am stärksten den Zusammenhang zwischen Lesen und Denken bzw. zwischen Handwerk und Schöpferisch-sein. Insbesondere diesem Kristallisationspunkt wollen wir im Workshop mit unterschiedlichen Methoden genauer auf die Spur kommen.

It speaks

Eliah Wolff

Registration and Costs

Yes , Register until 11.09.2017

Event Type

Workshop

Subject Field

Allgemein

Faculty

Zentrale Universitätseinrichtungen

Date

Begin
11.09.2017, 10:00
End
11.09.2017, 16:00

Organizer

Zessko, Geschäftsbereich Selbstlernen

Location

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, 19/0.12
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Map

Contact

Ariane Wittkowski
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Phone 0331 977 4203