uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grimm-Preis für Potsdamer Germanisten

Prof. Dr. Peter Eisenberg. | Foto: Karla Fritze.

Prof. Dr. Peter Eisenberg. | Foto: Karla Fritze.

Prof. Dr. Peter Eisenberg wurde als erster Sprachwissenschaftler für seine Verdienste um die Erforschung der deutschen Sprache mit dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache 2019 geehrt. Der emeritierte Germanist nahm die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung im Oktober in Kassel entgegen. Eisenberg erhält den Preis für seine Leistungen in der Erforschung der deutschen Grammatik.

„Die Ehrung von Prof. Dr. Eisenberg erfüllt unsere Fakultät mit Stolz“, sagt Prof. Dr. Hans-Georg Wolf, Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam. „Der Jacob-Grimm-Preis ist eine angemessene Würdigung seines herausragenden Beitrags zum Verständnis der deutschen Sprache.“

Der dreiteilige Kulturpreis Deutsche Sprache wird seit 2001 vergeben. Frühere Preisträger waren etwa Udo Lindenberg, Loriot und Norbert Lammert.

Text: Jana Scholz
Online gestellt: Sabine Schwarz
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde