uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Einladung zur Eröffnung GO:UP – Universität Potsdam startet ihr Projekt „Innovationscampus Golm”

GO:UP heißt es ab sofort auf dem Campus Golm der Universität Potsdam. Am 7. Mai startet dort ein  groß angelegtes Innovationsprojekt im Rahmen der Bundesinitiative „Innovative Hochschule“. Mit rund  5,7 Millionen Euro Fördergeldern baut die Universität ihren dynamisch wachsenden Standort Golm in den kommenden fünf Jahren zu einem Technologie-, Bildungs- und Gesellschaftscampus aus. Zur Auftaktveranstaltung im Fraunhofer Konferenzzentrum sprechen der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesforschungsministerium, Dr. Michael Meister, und Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch. Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs und der Präsident der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, Ph.D., werden den „Innovationscampus“ mit Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft feierlich eröffnen. Als Vertreter der Medien sind Sie herzlich eingeladen.

Ziel des Projekts GO:UP ist es, den Universitätscampus Golm im regionalen Innovationssystem Potsdam-Berlin-Brandenburg weiter zu entwickeln. Hierfür werden drei Pilotprojekte für einen besseren Wissens- und Technologietransfer etabliert: Mit dem „Technologiecampus Golm“ – einem Projekt mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP) – will die Universität ihre Rolle als Wirtschaftsmotor stärken. Gemeinsam mit Unternehmen der Region werden Joint Labs aufgebaut, die  über Organisations- und Fächergrenzen hinweg Räume für Innovationen schaffen. Der „Bildungscampus Golm“ soll den Standort zu einem Transferzentrum für digitales Lernen entwickeln. Dafür entstehen ein  Lerncampus und Netzwerke zur digitalen Bildung. Zudem entwerfen Wissenschaftler der Universität ein  Konzept für eine Laborschule in der Nähe des Campus Golm. Das dritte Pilotprojekt ist der „Gesellschaftscampus Golm“, der die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Bevölkerung befördern soll. Universitätspräsident Oliver Günther ist überzeugt, dass „alle Akteure – Land, Stadt, Universität und Gründerszene – mit dem weiteren Ausbau des Wissenschaftsparks Golm und dem Projekt GO:UP die Weichen für mehr Kooperation und somit für mehr Innovation in der Region stellen werden“.
Potsdam Transfer, das Zentrum für Gründung, Innovation, Wissens- und Technologietransfer, übernimmt die Koordination des Projekts. Gemeinsam mit zahlreichen Partnerorganisationen und den Transferstrategien des Landes hat die Universität Potsdam hier bereits starke Strukturen für den Wissens- und Technologietransfer geschaffen, die sie nun dynamisch, partnerschaftlich und nachhaltig ausbauen will. Weiterführende Informationen zum GO:UP Projekt im Internet unter: www.inno-up.de

Zeit: 7.5.2018, 9:30 Uhr
Ort: Fraunhofer Konferenzzentrum, Wissenschaftspark Golm, Am Mühlenberg 13, 14476 Potsdam
Kontakt: Anne Frey, Potsdam Transfer
Telefon: 0331 977-1311
E-Mail: anne.frey@uni-potsdam.nomorespam.de

Medieninformation 02-05-2017 / Nr. 072
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.nomorespam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Katharina Zimmer
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.nomorespam.de