uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Universität Potsdam als erstes deutsches Mitglied der CONAHEC auf der Jahrestagung 2019

Vertreter der Hochschulen des Consortium for North American Higher Education Collaboration (CONAHEC) auf der Jahrestagung 2019. Foto: Sharon Ahcar.

Vertreter der Hochschulen des Consortium for North American Higher Education Collaboration (CONAHEC) auf der Jahrestagung 2019. Foto: Sharon Ahcar.

Vor wenigen Tagen fand an der New Mexico State University in Las Cruces, USA die Jahrestagung des Consortium for North American Higher Education Collaboration (CONAHEC) statt. Mit dabei waren auch Vertreter der Universität Potsdam, die 2018 als erste deutsche Uni in das Netzwerk aufgenommen wurde.

CONAHEC, dem über 160 Institutionen und Organisationen aus Kanada, den USA und Mexiko, sowie weiteren 16 Ländern  angehören, engagiert sich für den internationalen Austausch durch die Förderung von Mobilitätsprogrammen für Studierende, Wissenschaftlern und administratives Personal. Für die Studierenden der Universität Potsdam werden sich ab dem Sommersemester 2020 weitere Studienmöglichkeiten in den USA, Kanada und Mexiko eröffnen. Bereits zum kommenden Wintersemester begrüßt die Universität die ersten nordamerikanischen Studierenden in Potsdam.  

Auf der Jahrestagung 2019 mit dem Titel „Strategic Higher Education Internationalization in North America: Successful Practices & Lessons Learned“ präsentierten Regina Neum-Flux und Sandy Bossier-Steuerwald vom International Office die Internationalisierungsstrategie der UP mit Fokus auf dem International Summer Campus.

 Text: Sandy Bossier-Steuerwald
Online gestellt: Matthias Zimmermann
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.nomorespam.de