Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2018/19

Der bundesdeutsche Umgang mit Diktaturen seit 1949

Frank Bösch | Mo 10 - 12 Uhr | Raum: 1.12.0.05 | Erste Veranstaltung: 15.10.2018

PULS

Heute wird vielf√§ltig diskutiert, wie Deutschland mit autorit√§ren und diktatorischen Regimen umgehen soll. Welche Rolle sollen Menschenrechte gegen√ľber Wirtschaftsinteresse spielen? Sind Sanktionen sinnvoller als ein fortgesetzter Austausch? Nach dem Nationalsozialismus war es eine offene Frage, inwieweit die junge Bonner Demokratie mit Diktaturen interagieren sollte. Die Welt√∂ffentlichkeit und der Kalte Krieg spannten dabei einen Rahmen.
Das Seminar untersucht diese Beziehungen zu Diktaturen f√ľr unterschiedliche Regionen. Neben europ√§ischen Staaten (wie Spanien, Griechenland oder der Sowjetunion) werden arabische L√§nder (wie Iran oder Saudi-Arabien), asiatische (etwa China) oder Lateinamerika (Chile oder Argentien) thematisiert, je nach Interessen und Sprachkenntnissen der Teilnehmer/innen. Neben den politischen Beziehungen werden √∂konomische Verbindungen, die Rolle der Medien und Welt√∂ffentlichkeit und auch kulturelle Begegnungen behandelt. In jeder Sitzung werden hierzu eigenst√§ndig Quellen ausgewertet.

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
ML Geschichte 2011
  1151 
GM-PST-MO, Graduiertenmodul Professional Studies Staat und Gesellschaft in der Moderne
3
2
nein
ML Geschichte 2013
  223611 
Seminar, GES_MA_005 Vertiefungsmodul Professional Studies Staat und Gesellschaft in der Moderne
6
2
ja
MT Zeitgeschichte 2010
  140 
Oberseminar, Die Berliner Republik
4
2
nein
  180 
Oberseminar, Vertiefungsmodul Berliner Republik
4
2
nein
MT Zeitgeschichte 2016
  225712 
Oberseminar, GES_MA_014 Wirtschaft und Gesellschaft seit dem fr√ľhen 20. Jahrhundert
12
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo