Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

SoSe 2012

Ruine, Denkmal - und dann? M√∂glichkeiten historischen Lernens am Beispiel des H√ľfnerhauses in Beeskow

Peter Riedel | Di 12 - 14 Uhr | Raum: 1.12.0.14 | Erste Veranstaltung: 10.04.2012

PULS

ALTER KOMMENTAR:

Als Ergänzung und Vertiefung von in der chronologischen Dimension behandelten Inhalte haben themantische Längsschnitte ein erhebliches Potential, historische Erfahrungen auf Gegenwarts- und Zukunftsperspektiven der Lernenden zu untersuchen und historisches Denken zu entwickeln. Die im RLP vorgeschlagenen wahlobligatorischen Längsschnitte erfordern zugleich eine hohe methodische Kompetenz der Lehrenden und Lernenden. Im Kus werden beispielhaft - in kleinen Teams - thematische Längsschnitte als Handreiche erarbeitet.


NEUER KOMMENTAR:

Die heutige Stadt Beeskow ist aus unterschiedlichen Ortsteilen zusammengewachsen, die im Mittelalter und in der Fr√ľhen Neuzeit unterschiedlichen Rechtskreisen angeh√∂rten. Einer dieser Ortsteile, das "Adriansdorf", stand bis in das 19. Jahrhundert hinein unter der genossenschaftlichen Verwaltung der als H√ľfner bezeichneten Bauern. Eines ihrer aus dem 17. Jahrhundert stammenden H√§user er√∂ffnet 2012 nach einer Renovierung als Museum.

Aufbauend auf einen vorhandenen Grundstock an Quellen sollen im Seminar Materialien entwickelt werden, die f√ľr die museumsp√§dagogische Arbeit an diesem historischen Lernort genutzt werden k√∂nnen. Die m√∂glichen Themen decken dabei ein breites Spektrum vor allem der Rechts-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte ab, aus dem die Studierenden nach ihren Interessen w√§hlen k√∂nnen. Die gemeinsame Arbeit in kleinen Gruppen f√ľhrt zugleich ein in die historische Projektarbeit, die in der fachdidaktischen Literatur als ein "K√∂nigsweg" des Lernens gilt. Ausdr√ľcklich erw√ľnscht ist es, fach√ľbergreifende Kenntnisse (z. B. Deutsch, Kunst, Geographie) mit einzubringen.

Literatur

Peter Adamski: Historisches Lernen in Projekten. In: Geschichte lernen 110 (2006), S. 2-9 [mit weiterer Literatur]. - Museum und historisches Lernen (=Zeitschrift f√ľr Geschichtsdidaktik. Jahresband 2006). Schwalbach 2006. - Maria W√ľrfel: Projektarbeit mit "Herrn Eisele" im LTA Mannheim. Ein Beitrag zum Transfer. In: Praxis Geschichte 5 (2005), S. 21-25.

Leistungspunkterwerb

Erarbeitung von Materialien, Dokumentation der Projektarbeit, Bereitschaft, sich engagiert auch √ľber die Kernzeit des Seminars hinaus in Kleingruppen mit einem Projekt zu besch√§ftigen, Teilnahme an einer Exkursion nach Beeskow (25. April 2012, ganzt√§gig).

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
BL Geschichte 2004
  321 
Integration von Fachwissenschaft und Fachdidaktik, Erweiterungsmodul Fachdidaktik
6
2
ja
BL Geschichte 2011
  1121 
Kompetenzkurs II, Ergänzungsmodul Fachdidaktik
3
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo