Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2015/16

Juden, Christen und Muslime im religionsrechtlichen Vergleich VI

Stefan Gatzhammer, Kadir Sanci, Joachim Gaertner

PULS

Das Blockseminar Juden, Christen und Muslime im religionsrechtlichen Vergleich VI ist ein gemeinsames Lehrangebot der religionsrechtlichen Institute an der UniversitĂ€t Potsdam (Abraham Geiger Kolleg, Kanonistisches Institut, Evangelisches Institut fĂŒr Kirchenrecht) und des Kooperationspartners Forum fĂŒr interkulturellen Dialog und widmet sich im Wintersemester 2015/16 unter Leitung von Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka, Dr. Stefan Gatzhammer, Dr. Joachim Gaertner und Kadir Sanci M.A. schwerpunktmĂ€ĂŸig der Thematik der Gewalt aus Sicht der Religionen.

Das VerhĂ€ltnis von Religion und Gewalt, das PhĂ€nomen der religiös motivierten Gewalt, wird seit einigen Jahren (wieder) lebhaft diskutiert. Dazu haben nicht nur die AnschlĂ€ge in Paris, BrĂŒssel und Kopenhagen beigetragen. Ein untrĂŒgliches Zeugnis dafĂŒr ist auch die These des Ägyptologen Jan Assmann, dass die politische Theologie der Gewalt in besonderer Weise mit dem Monotheismus verbunden ist, da „die Sprache der Gewalt in den heiligen Schriften der Juden, Christen, Muslime und vieler anderer auf einen exklusiven Wahrheitsbegriff“ gegrĂŒndet ist (vgl. Jan Assmann, Monotheismus und die Sprache der Gewalt, Picus Verlag Wien, 6. Aufl. 2013, Seite 20), der Hinterfragung und Relativierung bedarf, zumal sie z. B. die Konflikte zwischen Buddhismus und Hinduismus nicht zu erklĂ€ren vermag, lohnt es sich vermutlich, das Thema „Religion und Gewalt“ einmal in den Mittelpunkt eines Blockseminars zu stellen und es aus dem Blickwinkel des Judentums, des Christentums und des Islam zu beleuchten.
Alts Unterthemen sollen u.a. behandelt werden: Krieg/Heiliger Krieg Terrorismus die Verfolgung von anders GlĂ€ubigen und von Heiden (Gewalt nach außen) sowie von vom (richtigen) Glauben Abgefallenen (Apostasie) (also Gewalt nach innen) Gewalt gegen Frauen Gewalt gegen KulturgĂŒter (auch, um Erinnerungen an Vergangenheit auszulöschen) Rechtfertigung von Gewalt DĂ€monisierung der sichtbaren Welt, in dem die Welt als Kampfplatz zwischen Weltlichkeit und Gott betrachtet wird Gewaltdarstellungen in den heiligen Schriften und in der bildenden Kunst die Strafgewalt (auch von Religionsgemeinschaften).

Die obligatorische Vorbesprechung findet zusammen mit einem wissenschaftlichen Vortrag am Mittwoch, 21.10.2015, 18.00 h - 20.30 h, am UniversitÀtsstandort Griebnitzsee statt.

Die Seminarsitzungen am Unistandort Griebnitzsee finden statt am Freitag, 13.11.2015, 9 h - 18 h, und am Freitag, 27.11.2015, 9 h - 18 h.

DarĂŒber hinaus besteht an einem anderen Tag Gelegenheit zur Teilnahme an einer MoscheefĂŒhrung von Herrn Kadir Sanci.

Organisatorische Hinweise und die Verteilung der Referate erfolgen in der Vorbesprechung am Mittwoch, 21.10.2015, 18.00 - 20.30 h am UniversitÀtsstandort Griebnitzsee.

Literatur

Literatur und Materialien zur Erstinformation im moodle2-Kurs Religionsrecht, ZugangsschlĂŒssel in der Vorbesprechung.

Leistungspunkterwerb

Referat mit handout, PrÀsentation, alternativ: Seminararbeit

StudiengÀnge und Module

LPSWSbenotet
B2 Religionswissenschaft 200
  1701 
Seminar, Religionskomparatistik
2
2
ja
  1702 
Seminar, Religionskomparatistik
2
2
ja
  1902 
Seminar, Aufbaumodul
2
2
ja
B2 Religionswissenschaft 2010
  161 
Seminar, Aufbaumodul Religionstheorie und Komparatistik (Erstfach)
2
2
nein
  183 
Seminar, Aufbaumodul Theorien und Methoden der Religionswissenschaft (Zweitfach)
2
2
nein
  184 
Seminar, Aufbaumodul Theorien und Methoden der Religionswissenschaft (Zweitfach)
2
2
nein
  182 
Seminar, Aufbaumodul Theorien und Methoden der Religionswissenschaft (Zweitfach)
2
2
nein
B2 Religionswissenschaft 2014
  293911 
Seminar, Aufbaumodul Komparatistik
3
2
nein
BA JĂŒdische Theologie 2013
  290221 
Vorlesung oder Seminar Zeitgenössisches Judentum, Basismodul JĂŒdische Religion und Philosophie
3
2
nein
  290521 
Seminar, Basismodul Halacha (nicht fĂŒr das Kantorat)
3
2
nein
  290522 
Seminar, Basismodul Halacha (nicht fĂŒr das Kantorat)
3
2
nein
  291231 
Seminar, Aufbaumodul Andere Religionen (nur ohne Schwerpunkt und liberales Rabbinat)
3
2
nein
LA LER 2003
  82201 
Grundfragen der Religionen im interreligiösen Vergleich, Hauptstudium: Religionswissenschaft
3
2
ja
ML LER 200
  2021 
Grundfragen 2, Themen der Religion
3
2
ja
ML LER 2011
  1101 
Seminar (121), Aufbaumodul Religionswissenschaft LG (MAR)
3
2
nein
  1121 
Seminar, Berfusfeldbezogenes Vertiefungsmodul LG (MV)
3
2
ja
  1112 
Seminar Philosophie oder Religionswissenschaft (152), Aufbaumodul Fachwissenschaften fĂŒr LSIP 1
3
2
nein
MT JĂŒdische Studien 2012
  2091 
Lehrveranstaltung, Judentum, Christentum und Islam im Vergleich (Wahlpflichtbereich)
3
2
nein
  2092 
Lehrveranstaltung, Judentum, Christentum und Islam im Vergleich (Wahlpflichtbereich)
3
2
nein
Studium+ 2008
  4301 
Veranstaltung (4301-10), Veranstaltungen 3 LP
3
2
ja/nein
Studium+ 2009
  10242 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
  10243 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
  10262 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
  10263 
Veranstaltung, Aufbaumodul Kunst, Religion, Philosophie
3
2
ja/nein
  10322 
Veranstaltung, Aufbaumodul Staat und Recht
3
2
ja/nein
  10323 
Veranstaltung, Aufbaumodul Staat und Recht
3
2
ja/nein
  10342 
Veranstaltung, Aufbaumodul Staat und Recht
3
2
ja/nein
  10343 
Veranstaltung, Aufbaumodul Staat und Recht
3
2
ja/nein
Studium+ 2013
  200111 
Variante I: Vorlesung oder Seminar, Literaturen, Sprachen, Religionen und Kulturen
3
2
nein
  200112 
Variante I: Seminar mit Klausur oder Kurzessay oder Referat/Handout, Literaturen, Sprachen, Religionen und Kulturen
3
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo