Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2011

Kognitionslinguistik: Raum- und Zeitkonzepte und deren linguistische Repräsentation

Kathleen Plötner

PULS

Die Wahrnehmung des Raumes kann als eine der essentiellsten menschlichen Erfahrungen bezeichnet werden. Hickmann / Robert (2006: 1) sehen den Raum als "an "a priori form of intuition’ that conditions all of our experience" an. Zeit wird in der Physik als vierte Dimension beschrieben und steht mit dem Raum in Beziehung. Aristoteles definiert sie als "Zahl einer Bewegung nach dem Früher und dem Später". Die Verbindung zwischen Raum und Zeit lässt sich auch an Kalendereinheiten wie "Monat" und "Jahr" zeigen. So basiert der Monat auf dem Mondzyklus und das Jahr steht für die Umrundung der Sonne durch die Erde.

Im Seminar wird es einerseits darum gehen, sich Theorien und Ansätze der Kognitionslinguistik zu erarbeiten und anzueignen. Hierfür werden wir auch einen Ausflug in die Semantik machen und uns mit der Beziehung zwischen "signifiant" und "signifié" näher beschäftigen. Andererseits werden wir uns der sprachlichen Darstellung von Raum und Zeit in den romanischen Sprachen widmen und versuchen über die Analyse von linguistische Repräsentation mit Hilfe von Korpora Aussagen über das Raum-, Zeit-, und Raum-Zeit-Konzept zu formulieren. Ein Ausflug in die Philosophie zum besseren Verständnis der Raum-Zeit-Beziehung ist möglich.

Das Seminar widmet sich primär der französischen und spanischen Sprache, Italianisten sind aber herzlich willkommen und können einen Beitrag zu ihrer Sprache leisten.

Literatur

Aristoteles (1854): Aristoteles’ Acht Bücher Physik. Griechisch und Deutsch und mit facherklärenden Anmerkungen. Herausgegeben von Dr. Karl Prantl. Leipzig: Wilhelm Engelmann.
Ašić, Tijan (2008): Espace, temps, prĂ©positions. Genève: Librairie Droz.
Borillo (1998): L’espace et son expression en français. Paris: Éditions Ophrys.
Clark, Herbert H. ([1973] 1985): "Space, Time, Semantics, and the Child". 9. Auflage. In: Timothy E. Moore [Hrsg.]: Cognitive Development and the Acquisition of Languages. New York: Academic Press, S. 27-63.
Guyau, Jean-Marie (1890): "Die Entstehung des Zeitbegriffs. Ăśbersetzt von Dr.sc.phil. Frank Naumann". In: Hans Habitzel und Frank Naumann [Hrsg.] (1995): Die Entstehung des Zeitbegriffs. Cuxhaven, Dartford: Traude Junghans Verlag.
Habel, Christopher / Herweg, Michael / Rehkämper, Klaus [Hrsg.]: Raumkonzepte in Verstehensprozessen. Interdisziplinäre Beiträge zu Sprache und Raum. Tübingen: Niemeyer.
Haspelmath, Martin (1997): From Space to Time. Temporal Adverbials in the World’s Languages. München, Newcastle: LINCOM Europa.
Jackendoff, Ray S. ([1992] 1996): Languages of the mind. Essays on mental representation. 4. Auflage. Cambridge, London: MIT Press.
Jackendoff, Ray S. ([1983] 1993): Semantics and Cognition. 6. Ausgabe. Cambridge, London: MIT Press.
Klein, Wolfgang (1994): Time in language. London, New York: Routledge.
Koch, Peter (2003): "Qu’est-ce que le cognitif?". In: Peter Blumenthal & Jean-Emmanuel Tyvaert [Hrsg.]: La cognition dans le temps. Études cognitives dans le champs historique des langues et des textes. Tübingen: Max Niemeyer Verlag, S. 85-100.
Murphy, Gregory L. (2004): The big book of concepts. Cambridge, London: MIT Press.
Vandeloise, Claude (2004): La dimension en français. De l’espace à la matière. Paris: Lavoisier.

Leistungspunkterwerb

FS1 / FS3: 3LP bei Referat (auch Korpusanalyse) + schriftliche Ausarbeitung einer Fragestellung
BS: 2 LP bei Referat zu einem linguistisch-didaktischem Thema ODER Darstellung einer UE ODER Entwicklung von Übungen zur Thematik (Wahlmöglichkeit)

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Französische Philologie 2006
  2071 
Systematische Linguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2073 
Textlinguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  21201 
Sprachwissenschaft, Sprach-, Literatur- oder Kulturwissenschaft
3
2
ja
B2 Italienische Philologie 2006
  2071 
Systematische Linguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2073 
Textlinguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  21201 
Sprachwissenschaft, Sprach-, Literatur- oder Kulturwissenschaft
3
2
ja
B2 Spanische Philologie 2006
  2071 
Systematische Linguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2073 
Textlinguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  21201 
Sprachwissenschaft, Sprach-, Literatur- oder Kulturwissenschaft
3
2
ja
BL Französisch 2004
  2071 
Systematische Linguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2073 
Textlinguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2112 
Angewandte Linguistik und Fremdsprachenunterricht, Berufsfeldbezogenes Fachmodul
2
2
ja
  21201 
Sprachwissenschaft, Sprach-, Literatur- oder Kulturwissenschaft
3
2
ja
BL Italienisch 200
  2071 
Systematische Linguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2073 
Textlinguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2112 
Angewandte Linguistik und Fremdsprachenunterricht, Berufsfeldbezogenes Fachmodul
2
2
ja
BL Spanisch 2004
  2071 
Systematische Linguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2073 
Textlinguistik, Fortgeschrittenes Wissen: Sprachwissenschaft
3
2
ja
  2112 
Angewandte Linguistik und Fremdsprachenunterricht, Berufsfeldbezogenes Fachmodul
2
2
ja
  21201 
Sprachwissenschaft, Sprach-, Literatur- oder Kulturwissenschaft
3
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo