Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

SoSe 2020

Franz Rosenzweig und die Kunst der Weltdarstellung

Ronen Pinkas

PULS

Ziel des Projektes ist es, einen Raum zu schaffen, der speziell für philosophische Erörterungen der Überschneidungen von Kunst und religiöser Erfahrung gemacht ist. Die Studierenden werden diskutieren, wie die Philosophie Franz Rosenzweigs sich auf Kunst bezieht,
vor allem in seinem Der Stern der Erlösung (1912). Während Rosenzweig als jüdischer Philosoph gesehen wurde, betonte er oft, dass Der Stern der Erlösung kein „jüdisches Buch“ sei, sondern vielmehr ein Werk interdisziplinärer Philosophie. Das Projekt wird den Geist dieser multiplen Disziplinen, Interpretationen und Verständnisse fortführen. Das Projekt wird sich vor allem mit Themen wie der Brücke zwischen dem Säkularen und dem Religiösen, der Rolle der Kunst in gemeinschaftlichen religiösen Erfahrungen und Rosenzweigs Darstellung von interreligiösen künstlerischen Unterschieden (v.a. Christentum und Judentum) beschäftigen. Diese Themen werden durch Vorträge, Diskussionen und Exkursionen zu wichtigen Orten, die Kreativität und Diskussionen
anregen, erforscht. Die Studierenden werden einen Dialog über Rosenzweigs Art der Philosophie, ihren breiteren Kontext und ihre Relevanz für das kulturelle Leben kreieren.

Leistungspunkterwerb

Zahl der LPs: 3 LP, unbenotet

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
Studium+ 2013
  22210 
Studentisches Projekt Typ B, Ba-SK-Z-2: Studentische Projekte
3
0
nein
  22210 
Studentisches Projekt Typ B , Ba-SK-Z-2: Studentische Projekte
3
0
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo