Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2019/20

TMA2

Annette Gerstenberg

PULS

WICHTIG: Dieser Kurs wird parallel zu den Kursen “Doing Linguistics (TMA1)” und “Making data (fit) (TMA3)” angeboten, wir empfehlend dringend, alle drei Kurse gemeinsam am Beginn Ihres Masterstudiums zu belegen.

Für KVM-Studierende ist die Belegung von TMA 1, TMA 2 und TMA 3 obligatorisch. Sie sollten zudem diese LVs sowie MSK1 und MSK2 im ersten Semester belegen (Bitte beachten Sie dazu Ihren “Studienverlaufsplan” (https://www.uni-potsdam.de/de/kovame/formulare-und-dokumente/studienverlaufsplaene-exemplarisch.html)).

FSL-Studierende und KVM-Studierende höherer Fachsemester können auch nur einzelne Kurse belegen. Dafür bietet sich insbesondere TMA1 (mit Einschränkungen auch TMA3) an. Auch hier empfehlen wir allerdings die Belegung aller drei Kurse.

Für das Modul SiG: Einer der Kurse kann auch über die Prüfungsnummer 1134 belegt und abgeschlossen werden. Die Vorbereitung auf die Modulprüfung findet dann im Kurs statt. Näheres in den Kursen.

Sprache ist ein Thema, das viele Menschen interessiert. In der Linguistik wollen wir der Sache allerdings tiefer auf den Grund gehen: Wieso können wir eigentlich unser Zusammenleben durch Sprache organisieren? Wie entstehen sprachliche Neuerungen und wie verbreiten sie sich? Wie erlernen wir eine Zweitsprache oder eine Fremdsprache, und inwiefern kann mehrsprachige Interaktion unser Verständnis von Sprache an sich verändern? Welche Mittel haben wir, um solche Fragen objektiv zu untersuchen?
TMA1, TMA2 und TMA3 sollen Sie befähigen, diese und andere Fragen bzgl. Sprache nicht nur in den nachfolgenden Modulen, sondern auch über das Studium hinaus erfolgreich zu beantworten. Mit den Schwerpunkten Kommunikation, Variation und Mehrsprachigkeit, gibt TMA1 einen Überblick über ausgewählte sprachwissenschaftliche Herangehensweisen, ihre theoretischen und methodischen Ähnlichkeiten und Unterschiede und ihre Passfähigkeit bzgl. verschiedener linguistischer Fragestellungen. Diese Fragen werden in TMA2 vertieft, indem wir Forschungsartikel der Teilgebiete nutzen, um zu verstehen, wie Forschungsfragen in den einzelnen Herangehensweisen operationalisiert werden. TMA3 ergänzt das Programm mit praktischen Übungen zu einer Reihe nützlicher Grundfertigkeiten der Prozessierung und Analyse von Sprachdaten.

IMPORTANT: This course is running in parallel with “Doing Linguistics (TMA1” and “Making data (work) (TMA3)” and makes most sense if you take all three courses together at the beginning of your MT studies.

KVM students are in fact obliged to do so and should take these courses together with MSK1 and MSK2 in their first term (Please consult your “Studienverlaufsplan” for details (https://www.uni-potsdam.de/de/kovame/formulare-und-dokumente/studienverlaufsplaene-exemplarisch.html)).

FSL students and KVM students of higher semesters may choose from these courses. Priority should, however, be given to TMA1 (and, less ideally, TMA3). Needless to say, we recommend you also take all three courses.

For the module SiG: One of the courses may be credited via PrĂĽfungsnummer 1134. The "Vorbereitung auf die ModulprĂĽfung" will then take place mainly in the course. Details will be provided in the courses.
-
Language is a topic of interest for most people. Linguists, however, go deeper: How come that we can organize our social life through language? How do innovative variants emerge and spread across the language community? In which way do we acquire a second or foreign language and how does multilingual interaction challenge our notion of language? Which tools do we have to study such questions scientifically?
TMA1, TMA2, and TMA3 are designed to enable students to successfully pursue such questions in further linguistics courses and their future career. Focusing on communication, variation and multilingualism in turn, TMA1 will provide a survey of ed linguistic approaches to language, their theoretical and methodological similarities and differences, and their fittedness to different linguistic research questions. These issues will be delved into deeper in TMA2, in which we will use actual research papers to understand how research questions are operationalized in the framework of specific research approaches. TMA3 will provide students with hands-on practice of useful basic techniques of processing and analyzing language data.Herzlich,

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
ML Französisch 2004
  2133 
ComputergestĂĽtze linguistische Untersuchungen, Theoriekompetenz und Anwendungspraxis: Sprachwissenschaft
3
2
ja
ML Französisch 2013
  272011 
Sprache im Gebrauch, ROF_MA_VS2 Vertiefungsmodul Sprachwissenschaft Französisch Lehramt 2
2
2
nein
ML Spanisch 2004
  2133 
ComputergestĂĽtze linguistische Untersuchungen, Theoriekompetenz und Anwendungspraxis: Sprachwissenschaft
3
2
ja
ML Spanisch 2013
  272711 
Sprache im Gebrauch, ROS_MA_VS2 Vertiefungsmodul Sprachwissenschaft Spanisch Lehramt 2
2
2
nein
MT Fremdsprachenlinguistik 2011
  1132 
DaF/SiG: Seminar, Deutsch als Fremdsprache: Sprache im Gebrauch
3
2
nein
  2141 
Regionale und soziale Variation, Englisch: Vertiefungsmodul Sprachwandel/Sprachvariation
3
2
ja
  2142 
Funktionale Variation, Englisch: Vertiefungsmodul Sprachwandel/Sprachvariation
3
2
ja
  2143 
Diachrone Variation, Englisch: Vertiefungsmodul Sprachwandel/Sprachvariation
3
2
ja
  3152 
Methoden der Variationslinguistik, Französisch: Methoden der angewandten Linguistik
3
2
ja
  6152 
Methoden der Variationslinguistik, Italienisch: Methoden der angewandten Linguistik
3
2
ja
  7152 
Methoden der Variationslinguistik, Spanisch: Methoden der angewandten Linguistik
3
2
ja
MT Linguistik: Kommunikation - Variation - Mehrsprachigkeit 2012
  1012 
Vorlesung/Seminar TMA 2, M1 Theorien, Methoden und Anwendungen
3
2
nein
  1061 
(Projekt-)Seminar, M6 Forschungs- und Projektarbeit
3
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo