Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2019/20

Queer Literature in Spanien und Kuba

Markus Lenz

PULS

Der Weg queerer Menschen zu gesellschaftlicher Akzeptanz und Teilhabe war und ist weder im Spanien noch im Kuba des 20. und 21. Jahrhunderts ein leichter (gewesen). W√§hrend des faschistischen Franco-Regimes und einer rigiden kirchlichen Gesellschaftspolitik von konservativer Seite in Spanien bis zum gro√üen Aufbruch der 70er und 80er Jahre verfolgt, mussten Homosexuelle auch im pr√§- und postrevolution√§ren Kuba um ihre Rechte k√§mpfen. Ein Kampf, welcher in beiden L√§ndern wohl bis heute und trotz tiefgreifender politischer und sozialer Wandlungen, einer liberaleren Gesellschaftspolitik der 2000er Jahre in Spanien und dem absehbaren Ende der soziokulturellen Pr√§missen des Castro-Regimes auf Cuba nicht vor√ľber ist.

Wir werden uns im Seminar nicht nur mit der komplexen Geschichte queerer B√ľrgerrechtebewegungen in Spanien und Kuba auseinandersetzen, sondern den Kampf um gesellschaftliche Akzeptanz und Gleichberechtigung im Spiegel der Literaturen beider L√§nder verfolgen, um bei allen politischen wie sozialen Unterschieden der geschichtlichen Entwicklungen Parallelen der Diskriminierung, aber auch des Kampfes gegen sie, sowie unterschiedlichste Lebensstile der LGBT-Comunity beider L√§nder entdecken.

F√ľr Kuba sollen Texte von Autor*innen wie Lydia Cabrera, Richard Blanco, Reinaldo Arenas, Guti√©rrez Alea, aber auch das theoretische Werk Emilio Bejels im Vordergrund stehen.

F√ľr Spanien widmen wir uns selbstverst√§ndlich dem Schreiben Federico Garc√≠a Lorcas, aber es soll bereits an dieser Stelle deutlich werden, dass die breite Vielfalt spanischer Autor*innen eine alleinige Fokussierung auf Lorca kaum rechtfertigt. Die gro√üe Textvielfalt der queeren spanischen Literatur soll im Seminar anhand der literarischen und philosophischen Texte von Eduardo Mendicutti, Cristina Peri Rossi, Juan Goytisolo, Francisco Vidarte Fern√°ndez, √Ālvaro Retana, Luisg√© Mart√≠n, Nando L√≥pez erkundet werden, wobei die Teilnehmer*innen selbst eingeladen sind, anhand von Lekt√ľre und Referat den Seminarplan mitzugestalten.

Literatur

Zur Vorbereitung:



Josiah Blackmore, Gregory S. Hutcheson (Herausgeber): Queer Iberia: Sexualities, Cultures, and Crossings from the Middle Ages to the Renaissance, Duke University Press, 1999.

Ana Belén Martín Sevillano: A Revolution in Pink: Cuban Queer Literature Inside and Outside the Island, Springer, 2010.

Emilio Bejel: Gay Cuban Nation, Chicago: University of Chicago Press, 2001.

Gema Perez-Sanchez: Queer Transitions in Contemporary Spanish Culture: From Franco to LA MOVIDA, State University of New York Press, 2007.

David Vilaseca: Queer Events: Post-deconstructive Subjectivities in Spanish Writing and Film, 1960s to 1990s. Liverpool University Press, 2010.

Leistungspunkterwerb

Voraussetzung f√ľr den Erwerb von Leistungspunkten sind - neben regelm√§√üiger und aktiver Mitarbeit - das selbst√§ndige Erarbeiten und die Pr√§sentation eines Referats sowie das Erstellen eines detaillierten Handouts unter Angabe aller verwendeter Quellen.

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Spanische Philologie 2006
  2043 
Literaturgeschichte nach 1800, Grundlagen des Wissens: Literaturwissenschaft
2
2
ja
B2 Spanische Philologie 2019
  271621 
Seminar 1 (Seminar), ROS_BA_AL Aufbaumodul Literaturwissenschaft - Spanisch
3
2
nein
  271622 
Seminar 2 (Seminar), ROS_BA_AL Aufbaumodul Literaturwissenschaft - Spanisch
3
2
nein
  271621 
Seminar (Seminar), ROS_BA_AL2 Aufbaumodul Literaturwissenschaft - Spanisch Zweitfach
3
2
nein
BL Spanisch 2004
  2043 
Literaturgeschichte nach 1800, Grundlagen des Wissens: Literaturwissenschaft
2
2
ja
BL Spanisch 2013
  271621 
Seminar 1, ROS_BA_AL Aufbaumodul Literaturwissenschaft Spanisch
3
2
nein
  271622 
Seminar 2, ROS_BA_AL Aufbaumodul Literaturwissenschaft Spanisch
3
2
nein
Philologische Studien (Schwerpunktstudium) 2019
  271621 
Seminar 1 (Seminar), ROS_BA_AL Aufbaumodul Literaturwissenschaft - Spanisch
3
2
nein
  271622 
Seminar 2 (Seminar), ROS_BA_AL Aufbaumodul Literaturwissenschaft - Spanisch
3
2
nein
Studium+ 2013
  426411 
Vorlesung oder Seminar , Geschlecht in Text und Kontext (Ba-SK-A-12)
6
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo