Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2019/20

Ken Bugul - Literatur und gesellschaftliches Engagement

Lydia Bauer

PULS

Mariètou Mbaye Biléoma, alias Ken Bugul, zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autorinnen des Senegals. Nach Aufenthalten in Europa und in Benin lebt sie heute wieder in Dakar, hält sich aber nach wie vor häufig in Europa auf. Bis jetzt hat sie zehn Bücher geschrieben. Ihr Werk ist durch autobiographische Aspekte sowie durch ein starkes soziopolitisches und feministisches Engagement geprägt. Sowohl inhaltlich als auch formal bewegen sich ihre Romane in einem Dazwischen: zwischen Afrika und Europa, Schwarz und Weiß, Oralität und Schriftlichkeit, Musik, Film und Literatur, Autobiografie, Dokumentation und Fiktion.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen Ken Buguls erster, zum Teil autobiographischer Roman Le Baobab fou (1982) sowie das mit dem Genre des Kriminalromans spielende Werk Rue Félix-Faure (2005). Anhand der Romane befassen wir uns mit Fragen der Hybridität, Intermedialität, Interkulturalität, Intersektionalität und des Postkolonialismus.

Literatur

Primärliteratur:
Ken Bugul, Le baobab fou, Paris, Présence Africaine, 2009.
Ken Bugul, Rue FĂ©lix-Faure, Paris, Le Serpent Ă  Plumes, 2018.

Sekundärliteratur:
Ahihou, Christian, Ken Bugul. Glissement et fonctionnements du langage littéraire, Paris, LHarmattan, 2017.
Ahihou, Christian, Ken Bugul. La langue littéraire, Paris, LHarmattan, 2013.
Donovan, Frédérique, La lettre, le théâtral et les femmes dans la fiction d’aujourd’hui. Ken Bugul, Marie Ndiaye et Pascale Roze, Paris, L’Harmattan, 2013.
Almeida, Irène Assiba d, Francophone African women writers: destroying the emptiness of silence, Florida, University Press of Florida, 1994.
Cazenave, Odile, Femmes rebelles. Naissance dun nouveau roman africain au féminin, Paris, LHarmattan, 1996.
Coly, Ayo A., „The (Non-)Place of the Daughter of the Postcolonial House. Le baobab fou and Cendres et braises“, in: Ayo A. Coly, The Pull of Postcolonial Nationhood. Gender and Migration in Francophone African Literatures, Plymouth (UK), Lexington Books, 2010, p. 3-38.
Fanon, Frantz, Peau noire, masques blancs, Paris, Seuil, 1952.
François, Cyrille, „Danseuse ou musicienne : positions et représentations de la femme dans l’imaginaire musical de quelques romans“, in: Robert Fotsing Mangoua (ed.), L’imaginaire musical dans les littératures africaines, Paris, L’Harmattan, 2009, p. 203-227.
Gehrmann, Susanne, „Désir de/du Blanc et écriture autobiographique chez Ken Bugul“, in: Susanne Gehrmann / János Riesz (ed.), Le blanc du noir. Représentations de lEurope et des Européens dans les littératures africaines, Münster, LIT Verlag, 2004, p. 181-194.
Ken Bugul, „Partager lhumain“, Interview de Ken Bugul. Victoria Kaiser et Marie Colombe, in: http://www.evene.fr/livres/actualite/interview-ken-bugul-senegal-piece-or-francophonie-296.php
Ken Bugul, „Écrire aujourdhui. Questions, enjeux, défis“, in: http://aflit.arts.uwa.edu.au/KenbugulNL.html
Mbembe, Achille, „Quest-ce que la pensée postcoloniale ? Entretien avec Achille Mbembe“, in: Esprit, n°330, décembre 2006, p. 117-133.
Ngabeu, Ariane J., „Entre ici et là-bas: Le Baobab fou de Ken Bugul et La Transe des insoumis de Malika Mokeddem“, in: Roger Mondoué / Yves-Abel Nganguem Feze (ed.), Identités nationales, postcoloniales ou contemporaines en Afrique. Réflexion en hommage aux 50 ans de lUnion africaine, Paris, LHarmattan, 2013, p. 193-206.
Sanvee, Mathieu René, „Le mal de mère: étude de labjection dans Le baobab fou de Ken Bugul“, in: Beïda Chikhi (ed.), Enseigner le monde noir. Mélanges offerts à Jacques Chevrier, Paris, Maisonneuve & Larose, 2007, p. 467-479.

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
ML Französisch 2004
  2144 
Diskursanalystische Interpretation, Theoriekompetenz und Anwendungspraxis: Literaturwissenschaft
3
2
ja
  2153 
Literaturwissenschaft, Wahlobligatorische Module (nur Erweiterung/Ergänzung)
3
2
ja
  2154 
Literaturwissenschaft, Wahlobligatorische Module (nur Erweiterung/Ergänzung)
3
2
ja
ML Französisch 2013
  272311 
Seminar, ROF_MA_VL1 Vertiefungsmodul Literaturwissenschaft Französisch Lehramt 1
2
2
nein
  272111 
Seminar, ROF_MA_VL2 Vertiefungsmodul Literaturwissenschaft Französisch Lehramt 2: Literaturgeschichte und Lit
2
2
nein
MT Romanische Philologie 2012
  1051 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Ausgleichsmodul 2. Sprache
3
2
ja/nein
  1052 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Ausgleichsmodul 2. Sprache
3
2
ja/nein
  1053 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Ausgleichsmodul 2. Sprache
3
2
ja/nein
  1131 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Transkulturelle Studien (Schwerpunkt A)
3
2
nein
  1132 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Transkulturelle Studien (Schwerpunkt A)
3
2
nein
  1133 
Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Transkulturelle Studien (Schwerpunkt A)
3
2
nein
  1151 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Literatur- und Kulturtheorie (Schwerpunkt A)
3
2
nein
  1152 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Literatur- und Kulturtheorie (Schwerpunkt A)
3
2
nein
  1153 
Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Literatur- und Kulturtheorie (Schwerpunkt A)
3
2
nein
  1311 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Literatur- und Kulturtheorie (Schwerpunkt C)
3
2
nein
  1312 
Vorlesung/Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Literatur- und Kulturtheorie (Schwerpunkt C)
3
2
nein
  1313 
Seminar, Literatur- und Kulturwissenschaft: Literatur- und Kulturtheorie (Schwerpunkt C)
3
2
nein
  1167 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 1 (Schwerpunkt A)
3
2
ja/nein
  1168 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 1 (Schwerpunkt A)
3
2
ja/nein
  1169 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 2 (Schwerpunkt A)
3
2
ja/nein
  1170 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 2 (Schwerpunkt A)
3
2
ja/nein
  1167 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 1 (Schwerpunkt C)
3
2
ja/nein
  1168 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 1 (Schwerpunkt C)
3
2
ja/nein
  1169 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 2 (Schwerpunkt C)
3
2
ja/nein
  1170 
Vorlesung/Seminar, Profilbereich: Interdisziplinäre Studien 2 (Schwerpunkt C)
3
2
ja/nein
  1131 
Vorlesung/Seminar, Wahlpflichtbereich Literatur- und Kultur. Transkulturelle Studien (Schwerpunkt C)
3
2
nein
  1132 
Vorlesung/Seminar, Wahlpflichtbereich Literatur- und Kultur. Transkulturelle Studien (Schwerpunkt C)
3
2
nein
  1133 
Seminar, Wahlpflichtbereich Literatur- und Kultur. Transkulturelle Studien (Schwerpunkt C)
3
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo