Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2019/20

Die Rezeption biblischer Stoffe und Motive in Kinder- und Jugendliteratur

Daniel Vorpahl

PULS

Leseerlebnisse in Kindheit und Jugend f√∂rdern nicht nur Sprachkompetenzen und Phantasie. Die (Nicht-)Identifikation mit literarischen Figuren bedeutet f√ľr Fr√ľhleser*innen zumeist auch erste eigenst√§ndige, intuitive Reflexion eigener Identit√§tsentw√ľrfe. Dies umfasst nicht nur pers√∂nliche Merkmale, Eigenschaften und F√§higkeiten, Sehns√ľchte oder Interessen. Zu(r) sich entwickelnden Identit√§t(en) geh√∂ren auch existentiell sinnorientierende Aspekte kultureller, religi√∂ser und geschlechtlicher Bezugspunkte. Eben jene Aspekte stehen im inhaltlichen Fokus des Seminars, wenn es um die Betrachtung der Rezeption biblischer sowie teils weiter religi√∂ser Stoffe und Motive in Kinder- und Jugendliteratur geht.
Ein Schwerpunkt des Seminars liegt auf der akademischen Methodik der Rezeptionswissenschaft. Neben hermeneutischen Prozessen und literaturwissenschaftlichen Grundbegriffen werden wir uns explizit mit den Besonderheiten der Kinder- und Jugendliteraturforschung beschäftigen. Das wissenschaftliche Arbeiten der Stoff- und Motivforschung sowie der vergleichenden Rezeptionsforschung wird bis hin zu Verfahren der Digital Humanities gemeinsam praktisch erprobt.
Neben der intensiven Textarbeit mit ausgew√§hlter Kinder- und Jugendliteratur k√∂nnen wir in Ans√§tzen auch Textillustrationen, evtl. bis hin zu einzelnen Verfilmungen ber√ľcksichtigen. Dabei befassen wir uns sowohl mit explizit konfessioneller als auch mit s√§kularer Kinder- und Jugendliteratur.

Literatur

Die zu bearbeitenden Texte werden in der Regel √ľber Moodle zur Verf√ľgung gestellt. Eine eigene Bibel ist allerdings von Vorteil. Zur Auswahl der Kinder- und Jugendliteratur k√∂nnen gern Vorschl√§ge eingebracht werden, wobei jedoch kein Anspruch darauf besteht, dass diese in den Seminarplan aufgenommen werden.

Leistungspunkterwerb

Erwartet werden regelm√§√üige aktive Mitarbeit sowie die gr√ľndliche Vorbereitung der einzelnen Sitzungen. Texte und Aufgaben dazu werden in der Regel √ľber Moodle zur Verf√ľgung gestellt. Zum erfolgreichen Abschluss des Seminars ist au√üerdem bis zum Ende der Vorlesungszeit ein eigenst√§ndiger wissenschaftlicher Text zur Rezeption biblischer Stoffe und Motive in einem selbst gew√§hlten Kinder- oder Jugendbuch im Umfang von ca. 10.000 (+/- 3.000) Zeichen zu schreiben. In Abh√§ngigkeit von der Anzahl der Teilnehmenden kann der schriftlichen Arbeit auf Wunsch auch ein Referat vorausgehen.

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Religionswissenschaft 2014
  294211 
Seminar, Aufbaumodul Mythos, Ritus, Ethos
3
2
nein
B2 Religionswissenschaft 2017
  294211 
Seminar, REL_BA_006: Vertiefungsmodul Mythos, Ritus, Ethos
3
2
nein
BA J√ľdische Theologie 2013
  290321 
Seminar Einf√ľhrung Hermeneutik, Basismodul Hebr√§ische Bibel und Exegese
3
2
nein
BA J√ľdische Theologie 2017
  290314 
Rezeptionsgeschichte und Hermeneutik (Seminar), JTH_BA_006: Basismodul Hebräische Bibel und Exegese
3
2
nein
BL LER 2011
  1073 
Vertiefungskurs LSIP 1, Aufbaumodul Interdisziplinäre Projektarbeit (BAI)
2
2
nein
BL LER 2013
  210611 
Vertiefungskurs , LER_BA_008 Aufbaumodul interdisziplinäre Projektarbeit LER
2
2
nein
Studium+ 2013
  200111 
Variante I: Vorlesung oder Seminar, Literaturen, Sprachen, Religionen und Kulturen
3
2
nein
  200112 
Variante I: Seminar mit Klausur oder Kurzessay oder Referat/Handout, Literaturen, Sprachen, Religionen und Kulturen
3
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo