Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2019/20

Einf├╝hrung in die Bibelwissenschaft

Daniel Vorpahl

PULS

Die Bibel als Gr├╝ndungsurkunde des Judentums formt dessen Identit├Ąt bis heute auf vielf├Ąltige Weise in Liturgie, Kunst und Theologie. Im Zentrum steht dabei vor allem die Tora, auch Pentateuch oder F├╝nf B├╝cher Moses genannt, die traditionell als Grundlage f├╝r die anderen beiden Kanonteile (Propheten und die Schriften) gelesen wird. Die wissenschaftliche Erforschung biblischer Texte bietet zudem die Gelegenheit zur Entwicklung textanalytischer Fachkompetenzen, die auch weit ├╝ber die Bibelwissenschaft hinaus f├╝r J├╝dische Theolog*innen, Religionswissenschaftler*innen, Judaist*innen etc. von gro├čer akademischer Relevanz sind.
Neben einem ├ťberblick ├╝ber Inhalte und theologische Konzeptionen der Hebr├Ąischen Bibel mit Schwerpunkt auf der Tora bietet der Kurs vor allem eine praktische Einf├╝hrung in grundlegende Methoden der wissenschaftlichen Bibelexegese. Gemeinsam werden an Textbeispielen exegetische und hermeneutische Grundfertigkeiten erarbeitet. Dabei ist immer auch die Frage nach der Relevanz der biblischen Texte f├╝r heutiges j├╝disches Leben im Blick.

Literatur

Eine hebr├Ąische und/oder deutsche Bibel ist zu jeder Sitzung mitzubringen. Sekund├Ąrliteratur wird bei Moodle bereitgestellt.
Als einf├╝hrende Literatur empfiehlt sich Talabardon, S./V├Âlkening, H.: Die Hebr├Ąische Bibel. Eine Einf├╝hrung, Berlin 2015.
Seminarbegleitend und weiterf├╝hrend zu empfehlen ist Utzschneider, H./Ark Nitsch, S.: Arbeitsbuch literaturwissenschaftliche Bibelauslegung. Eine Methodenlehre zur Exegese des Alten Testaments. 4. Aufl., G├╝tersloh 2014.

Leistungspunkterwerb

Zum Bestehen des Kurses erforderlich sind regelm├Ą├čige aktive Mitarbeit sowie Vor- und Nachbereitung der Sitzungen, nachzuweisen anhand w├Âchentlich ├╝ber Moodle einzureichender Lekt├╝reaufgaben, sowie am Ende des Semesters die schriftliche Analyse eines biblischen Texts im Umfang von ca. 10.000 (+/- 3.000) Zeichen. Die methodischen Grundlagen zur Textanalyse werden im Laufe des Kurses erarbeitet.

Studieng├Ąnge und Module

LPSWSbenotet
B2 J├╝dische Studien 2010
  101 
Seminar, Grundmodul Religion / Philosophie
2
2
nein
B2 J├╝dische Studien 2017
  294712 
Vorlesung oder Seminar Hebr├Ąische Bibel, Basismodul Religion, Religionsgeschichte, Religionsphilosophie
3
2
nein
B2 Religionswissenschaft 2010
  111 
Seminar, Grundmodul Judentum
2
2
nein
B2 Religionswissenschaft 2014
  293301 
Vorlesung oder Seminar Hebr├Ąische Bibel, Basismodul Fachspezifische Grundkompetenzen
3
2
ja
B2 Religionswissenschaft 2017
  293413 
Einf├╝hrung in die Hebr├Ąische Bibel (Seminar), REL_BA_002: Basismodul Judentum
3
2
nein
BA J├╝dische Theologie 2013
  290311 
Vorlesung oder Seminar Einf├╝hrung Bibel , Basismodul Hebr├Ąische Bibel und Exegese
3
2
nein
BA J├╝dische Theologie 2017
  291914 
Einf├╝hrung in die Bibelwissenschaft (Seminar), JTH_BA_001: Basismodul Akademische und fachspezifische Grundkompetenzen J├╝dische Theologie
3
2
nein
Philologische Studien (Orientierungsphase) 2019
  293413 
Einf├╝hrung in die Hebr├Ąische Bibel (Seminar), REL_BA_002 Basismodul Judentum
3
2
nein

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo