Vorlesungs- und Lehrendenverzeichnis

WiSe 2019/20

K√∂nigtum und Landesf√ľrstentum vor den Aufgaben von Reichs- und Kirchenreform im 15. Jahrhundert

Klaus Neitmann

PULS

Das 15. Jahrhundert ist in Deutschland gepr√§gt von einer ausdauernden politischen Debatte des K√∂nigs/Kaisers und der F√ľrsten um die Kirchen- und Reichsreform. Im Ergebnis wird der Einfluss der weltlichen Herrschaft auf die Kirche, sowohl auf die Besetzung der kirchlichen Stellen als auch zur Bef√∂rderung der innerkirchlichen Reformen, ausgeweitet, werden die Grundlagen des sog. landesherrlichen Kirchenregimentes geschaffen. Die Reichsreform m√ľndet schlie√ülich auf der Ebene des Reiches in das Verbot des Fehdewesens zur Sicherung des Landfriedens, die Errichtung eines neuen obersten Reichsgerichts und die regelm√§√üige Durchf√ľhrung von Reichstagen. Die Landesherren haben innerhalb ihrer Territorien dieselben oder √§hnliche Probleme zu bew√§ltigen und m√ľssen sich dabei mit ihren Landst√§nden insbesondere √ľber die Steuererhebung verst√§ndigen, wie die Verh√§ltnisse der beispielhaft ausgew√§hlten Mark Brandenburg zeigen.

Literatur

Lorenz Weinrich (Hg.): Quellen zur Reichsreform im Spätmittelalter. Darmstadt 2001. - Peter Moraw: Von offener Verfassung zu gestalteter Verdichtung. Das Reich im späten Mittelalter 1250 bis 1490. Berlin 1985. - Hartmut Boockmann, Heinrich Dormeier: Konzilien, Kirchen- und Reichsreform (1410-1495), Stuttgart 2005. - Ingo Materna, Wolfgang Ribbe (Hg.): Brandenburgische Geschichte. Berlin 1995.

Leistungspunkterwerb

Regelmäßige, aktive Teilnahme, Kurzreferat (Literaturzusammenfassung) und schriftliche Hausarbeit (15-20 Seiten).

Studiengänge und Module

LPSWSbenotet
B2 Geschichte 2011
  1082 
Hauptseminar, Ergänzungsmodul Alte Welt
3
2
nein
B2 Geschichte 2015
  222511 
Hauptseminar, GES_BA_011 Aufbaumodul Europäisches Mittelalter
12
2
ja
BL Geschichte 2011
  1082 
Hauptseminar Alte Welt, Ergänzungsmodul Alte Welt
3
2
nein
BL Geschichte 2013
  220413 
Seminar (Hauptseminar), GES_BA_020 Aufbaumodul Alte Welt Lehramt
7
2
ja

Kontakt

Universität Potsdam
Philosophische Fakultät
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Logo