uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Heinz Kleger

Beruflicher Werdegang

  • Geb. am 17.12.1952 in Zürich
  • 1966-72: Besuch der Schulen und des Gymnasiums in Zürich
  • 1972-77: Studium der Philosophie, Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie an verschiedenen Universitäten, Lic. phil.
  • 1977-80: Postgraduate-Studium am Inter-University-Center in Dubrovnik; Zusatzstudium und Abschluss in Soziologie; Diplom für das höhere Lehramt in den Fächern Philosophie und Geschichte, Philosophielehrer
  • 1980-86: Wissenschaftlicher Assistent mit voller Stelle am Philosophischen Seminar der Universität Zürich bei Prof. Lübbe sowie Lehrbeauftragter für Philosophie und Soziologie; Weiterbildung der Stadt- und Regionalplaner (ORL) an der ETH Zürich
  • 1984: Promotion in Philosophie an der Universität Zürich
  • 1986-89: Forschungsaufenthalte in Frankfurt/M., Berlin und New York
  • 1989-92: Co-Leiter des interdisziplinären Nationalfondsprojekts »Krise und sozialer Wandel«
  • 1991: Habilitation in Philosophie an der Universität Zürich, Privatdozent für Philosophie
  • 1992-94: stellvertretender Professor für Politische Theorie an der Universität Konstanz, Berufung an die Universität Konstanz
  • Seit 1994 ordentlicher Professor für Politische Theorie an der Universität Potsdam
  • 1994-97: Leiter eines Forschungsprojektes über die metropolitane Transformation im Großraum Berlin, Anschubfinanzierung durch das Land Brandenburg, Weiterfinanzierung durch die DFG
  • 2004-2008: Lehraufträge an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder
  • 2005-2007: Projekt "Bürgerkommune und Bürgerhaushalt" in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Potsdam
  • 2007: Projekt "Stadt der Bürgerschaft - Rathenow 2020"
  • 2007: Vorlesung in Paris (ENA)
  • 2008: Projekt Potsdamer Toleranzedikt "Für eine offene und tolerante Stadt der Bürgerschaft", seit 2008 "Toleranzedikt als Stadtgespräch"
  • 2009: Seminar in Zürich (HdK)
  • 2011: Vorlesungen in Moskau (RUDN)
  • 2011: Seminar in Zürich (HdK)
  • sei 2011: "Bürgerbeteiligung zwischen Regierungskunst und Basisaktivierung" (in Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam)

Auszeichnungen

  • Wissenschaftspreis Berlin-Brandenburg 1996, gestiftet von den Unternehmensverbänden Berlin und Brandenburg (UVB), organisiert von der Freien Universität Berlin
  • Europapreis 2002 des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) für die Diplomarbeit von Petra Newrly "Transnationaler Regionalismus"
  • Preis der Universitätsgesellschaft für die beste Dissertation des Jahres 2001/2002 von Thomas Fiegle "Von der Solidarité zur Solidarität"
  • Europapreis 2005 des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) für die Diplomarbeit von Aleksandra Lewicki "Souveränität im Wandel"
  • Europapreis 2007 des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) für die Magisterarbeit "Polens Rückkehr nach Europa" von Thomas Mehlhausen.
  • Demokratiepreis der Universität Köln für die Dissertation von Christopher Gohl, "Prozedurale Politik am Beispiel organisierter Dialoge".

Publikationen

Link zu der Publikations-Übersicht des Lehrstuhlinhabers.

Sprechstunde und Kontakt

Im Sommersemester 2017 befindet sich Prof. Kleger im Forschungsfreisemester und bietet keine Sprechstunden an.

Universität Potsdam
Wirtschafts- und
Sozialwissenschaftliche Fakultät
Professur für Politische Theorie
August-Bebel-Str. 89,
Haus 1 - Raum 1.36
14482 Potsdam

Telefon: 0331-977-3561 (keine telefonische Sprechstunde)

E-Mail: kleger(at)uni-potsdam.de