uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

M.A. Beatrice Miersch

Komplex 1, Haus 1, Raum 2.14
Telefon: 0331/977-1113
Email: bmiersch@uni-potsdam.nomorespam.de

Lehrveranstaltungen

Sprechzeiten im Wintersemester 2018/19
nach Vereinbarung per Mail 


Curriculum Vitae // summarisch

Freie Kuratorin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin Institut für Künste und Medien Universität Potsdam: Prof. Dr. Andreas Köstler

Curriculum Vitae // summarisch PDF

Ausbildung

10/2015 – Angestrebter Abschluss: Promotion im Fach Kunstwissenschaft
1. Gutachter: Prof. Dr. Andreas Köstler (Professur für Kunstgeschichte,
Institut für Künste und Medien, Universität Potsdam)
2. Gutachter: Prof. Dr. Bernhard Graf (Leiter des Instituts für
Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin)
Arbeitstitel: „Queer Curating. Zum Moment kuratorischer Störung“

04/2010 – 06/2013 Master of Arts
Universität Potsdam: Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft
(Titel der Masterarbeit: „Die Marke Menzel. Interdisziplinarität als Schlüssel
einer publikumsorientierten Ausstellung in der Alten Nationalgalerie Berlin“),
Erstgutachterin: Prof. Dr. Gertrud Lehnert Benotung: 1,0

10/2006 – 10/2009 Bachelor of Arts (2-Fach-Bachelor) Universität Potsdam
Germanistik und Betriebswirtschaftslehre

Praktische Berufserfahrung / wissenschaftliche Tätigkeiten / Ausstellungen

10/2015 – 09/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Kunstwissenschaft) am Institut für
Künste und Medien, Universität Potsdam, Prof. Dr. Andreas Köstler,
Professur für Kunstgeschichte, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

10/2017 – 07/2018 Ausstellung: „POLARO_ID. Fotografische Arbeiten von Oliver Blohm
im BIKINI BERLIN, Budapester Str. 38-50, 10787 Berlin

01/2017 – 05/2017 Ausstellung: "IN TIMES LIKE THESE" – eine Ausstellung der
Zeichenklasse von Nadine Fecht, gemeinsam mit der HBK Braunschweig,
Lage egal, Raum für aktuelle Kunst, Danziger Str. 145, 10407 Berlin

04/2016 – 03/2017 Seminarprojekt: WE CONFRONT – Dialogische Ausstellungsführungen in
der Sammlung Scharf-Gerstenberg & Museum Berggruen der Staatlichen
Museen zu Berlin mit Studierenden der Universität Potsdam (BA
Kulturwissenschaft): Kooperation mit Anne Fäser (Bildung und Vermittlung,
Staatliche Museen zu Berlin) (2-Semester)

03/2016 – 12/2016 Ausstellung: „Widerständige Bilder. Peter Weiss und der Film" im
Filmmuseum Potsdam (30.09.2016-20.11.2016), Breite Str. 1A, 14467
Potsdam

07/2016 – 08/2016 Ausstellung: „Sturm und Zwang – analoge Fotografien von Oliver Blohm
im A Space Under Construction, Ritter Butzke Berlin, Ritterstraße 26, 10969
Berlin

10/2015 – 04/2016 Kooperation mit dem Projekt „Über kurz, mittel oder lang – MEETING
BOTTICELLI – Eine Veranstaltung von Studierenden für Studierende zur
Ausstellung "The Botticelli Renaissance" (3. Phase) der Staatlichen Museen
zu Berlin, Projektleitung Patrick Presch mit meinem Master-Seminar
(Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft) und Teilnahme mit eigenem
Projekt

07/2014 – 12/2015 Ausstellung: „Ich. Menzel Eine Ausstellung zum 200. Geburtstag Adolph
Menzels
“, (03.12.2015-28.03.2016) im Märkischen Museum, Stiftung
Stadtmuseum Berlin (Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins), Am
Köllnischen Park 5, 10179 Berlin

05/2015 – 08/2015 Machbarkeitsstudie und Potentialanalyse der Universität Göttingen / Zentrale
Kustodie / Universitätsmuseum gemeinsam mit Prof. Dr. Bernhard Graf,
Institut für Museumsforschung, Staatliche Museen zu Berlin; In der Halde 1,
14195 Berlin

04/2015 – 07/2015 Teilnahme am Projekt „Über kurz, mittel oder lang – PARCOURS startup!
(2. Phase) der Staatlichen Museen zu Berlin, Projektleitung Patrick
Presch: „Studierende als Projektentwickler_innen auf der
Museumsinsel“ im Team „Dialogische Vermittlung“, Anne Fäser

05/2014 –02/2015 Konferenzkonzeption: „Formen der Wahrnehmung“ (21.01.-23.01.2015)
Szenografie-Kolloquium 2015 für die DASA Dortmund; Bundesministerium
für Arbeit und Soziales; Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin,
DASA Arbeitswelt Ausstellung, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149
Dortmund, Werkvertrag: Mitarbeit am Konzept, Auswahl der Vortragenden,
Texterstellung etc.

08/2014 – 12/2014 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Künste und Medien der
Universität Potsdam, Professur für Kunstgeschichte, Prof. Dr. Andreas
Köstler; Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

10/2014 – 11/2014 BesucherInnenbetreuung/Livespeakerin zur Ausstellung: „EXOTICA and 4
other cases of the self“, im me Collectors Room/Stiftung Olbricht, Auguststr.
68, 10117 Berlin

03/2014 Konferenzkonzeption: „Bilder in den Köpfen. Typen, Topoi, Anekdoten“
(27.03-28.03.2014), gemeinsam mit Maria Weilandt, Universität Potsdam,
Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam)

12/2011 - 2/2012 Praktikum in der Gemäldegalerie Berlin, Staatliche Museen zu
Berlin, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin bei Dr. Stephan Kemperdick und
Dr. Katja Kleinert

8/2011 - 11/2011 Praktikum im me Collectors Room/Stiftung Olbricht; Auguststr. 68
10117 Berlin, Assistenz des Projektmanagements/Ausstellungsproduktion zur
„MY PARIS – Collection Antoine de Galbert“ – Ausstellung, (01.10. 2011-
08.02.2012) in Berlin und: „Memories of the Future.The Olbricht Collection“,
(22.10.2011-15.01.2012), La Maison Rouge, 10 Boulevard de la Bastille,
75012 Paris

6/2005 - 11/2017 Kellnerin/Catering u.a. für Kochende Landschaften, Röntgenstraße 11, 10587
Berlin

 

 

Publikationen

"Evidenzen stören. Überlegungen zu einem Queer Curating“, in: Klaus Krüger,
Andreas Schalhorn, Elke Anna Werner (Hg.), Evidenzen des Expositorischen. Wie in Ausstellungen
Wissen, Erkenntnis und ästhetische Bedeutung erzeugt wird“ transcript Verlag, 2018 (erscheint im
November 2018) https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4210-0/evidenzen-des-expositorischen/

Stoberguide! 20 Jahre Stoberkreis, Freunde der Nationalgalerie“, Herausgeberin und Autorin:
Stoberguide: https://www.freunde-der-nationalgalerie.de/de/vereinsleben/junioren/stoberguide.html

Ruhm und Nachruhm: Menzels Balanceakt zwischen den Stühlen“ In: “Ich. Menzel. Eine
Ausstellung zum 200. Geburtstag Adolph Menzels“, Märkisches Museum, Berlin (Stiftung
Stadtmuseum) (03.12.2015-28.03.2016), ISBN 978-3-939254-29-4.

Die Marke Menzel. Interdisziplinarität als Schlüssel einer publikumswirksamen Ausstellung in
der Alten Nationalgalerie Berlin
“. Berlin 2015. ISSN 1436-4166. Veröffentlichung der Masterarbeit
in der Reihe Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung. Staatliche Museen zu
Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz http://www.smb.museum/museen-undeinrichtungen/
institut-fuer-museumsforschung/publikationen.html

 

 

Vorträge

VERQU(E)RTE WELT IM MUSEUM? Ein methodischer Blick“ Vortrag im Rahmen des
jährlichen Kolloquiums der Richard Schöne-Gesellschaft im Museum der Dinge, Berlin (18.08.2018)

Die Gemäldegalerie im neuen Licht? und ihre 14 Nothelfer“ Straußfurter Marienaltar mit
Darstellung der 14. Nothelfer – Meister der Crispinus- Legende (um1520), gemeinsam mit Pfr. Dr.
Manfred Richter (28.12.2017) im Rahmen der Christliche Bildbetrachtung Stiftung St. Matthäus,
Kulturstiftung der Evangelischen Kirche, Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Der digitale Stoberguide“ - „Total digital!? Über das Potential der Digitalisierung für
Freundeskreise“ 8. September 2017, Vertretung der Hansestadt Hamburg beim Bund, Jägerstr. 1,
10117 Berlin,
https://issuu.com/freundedernationalgalerie/docs/stoberguide_v2/2https://www.stiftungzukunftberlin.e
u/aktuelles/einzelansicht/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=104&cHash=91806c4ae154235e36970eac7caf
4ffc

THE END OF A HYPE ? — ZEICHNUNG JETZT“- Talk mit Beatrice Miersch (University
Potsdam) und Jan-Philipp Frühsorge (The Drawing Hub), moderiert von Nadine Fecht (HBK BS),
GALLERY-WEEKEND

Die Rolle des Ehrenamts in Museen" für die kostenpflichtige Weiterbildung der FUBerlin:
Museumsmanagement für Kurator/innen, Kustod/innen und leitende Mitarbeiter/innen von
Museen (2016/17) (5. Mai 2017)
Eröffnungsrede der Open-Air Ausstellung von Klára Némethy (9. September - 30. Oktober 2016) am
Schlachtensee, (9.09.2016)

Queeres Ausstellen - ein Ding der (Un)Möglichkeit?“ (30.11.2015), Workshop: "Ist Mode queer",
30.11.2015, 9-16 Uhr, Universität Potsdam, Campus: Am Neuen Palais 10, 14469
Potsdam), Ankündigung

Relative Curating” (27.05.2016), "Research as practice - New Materialism Training School" in der
Tate Modern, Research Genealogies and Material Practices (London, 27.-29. Mai 2016)

Der Anteil der Besucher*innen. Zur Performativität von Kunstausstellungen“, 20.07.2015,
Universität Konstanz, Bischofsvilla, Otto-Adam-Str. 5, 78467 Konstanz, während der Teilnahme an
der Summer School: „Mediale Teilhabe. Die Erfindungsgeschichte der Partizipation“ der Universität
Konstanz (17.-21-07.2015) mediaandparticipation.com/summer-school-erfindungsgeschichte/

Praktiken des Erinnerns: Der ausgestellte Menzel“, Gastvortrag: im Seminar: „Europäische
Erinnerungsorte. Literatur, Kultur, Geschichte (Prof. Dr. Brunhilde Wehinger, Universität Potsdam,
22.05.2015 am Campus: Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam)

Zur Performativität von Kunstausstellungen – Methodik und Herangehensweise“,
Kolloquiumsvortrag, 28.01.2015, Humboldt Universität Berlin, Georgenstr. 47, 10117 Berlin

Raumwahrnehmung – Wahrnehmungsraum“ im Rahmen der Konferenz: „Bilder in den Köpfen.
Typen, Topoi, Anekdoten“, 28.03.2014, Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

 

 

Weiteres Engagement/Mitgliedschaften

Seit 3/2016 Mitglied und Leitungsteam (ehrenamtlich) im Stoberkreis, Verein der Freunde der
Nationalgalerie, Potsdamer Straße 58, D-10785 Berlin

Seit 06/2015 Mitglied im SALOON BERLIN, Netzwerk junger Frauen aus der Berliner Kunstbranche

Seit 06/2015 Mitglied in der Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V., c/o Dr. Lukas
Cladders (1. Vorsitzender), Kirchstraße 2, D-10557 Berlin

Seit 12/2014 Mitglied im CLUB BEL ETAGE BERLIN GMBH, Pariser-Strasse 44, D–10707 Berlin

Seit 09/2014 Mitglied bei Schnittpunkt. schnitt. ausstellungstheorie & praxis, Burggasse 22/1/22, AT-
1070 Wien
Studentische Vertreterin bei der Berufungskommission zur W3-Professur – Europäische
Medienwissenschaft und -theorie am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam
(Sommersemester 2014)

Seit 02/2012 Mitglied der Jungen Kaiser im Kaiser Friedrich-Museums-Verein; Förderverein der
Gemäldegalerie und Skulpturensammlung SMB e.V. seit 1897, Geschäftsstelle Stauffenbergstraße 40,
10785 Berlin

Sonstige Qualifikationen

Sehr gute EDV Kenntnisse (Windows/Mac OS), MS-Office/Pages, Adobe InDesign CS6
MuseumPlus, redaktionelle Layout-Kenntnisse, Adobe InDesign CS6, Inreach, Prezi/Bunkr/Power
Point, Google+
Sehr gute Englischkenntnisse (fließend),
gute Französischkenntnisse,
Beatrice Miersch, M.A. | Beatrice.Miersch@gmx.net
Spanisch (Grundkenntnisse)
Langjährige Begeisterung für die Natur, Kick-Boxen und Tanzen

soon: POLARO_ID // THE BOOK

POLARO_ID // THE BOOK // Katalog zur Ausstellung:

35 Studierende BA Kulturwissenschaft (Universität Potsdam) gestalten / schreiben Texte / konzipieren den Katalog zu ihrer eigens kuratierten Ausstellung

"POLARO_ID. Fotografische Arbeiten von Oliver Blohm" @BIKINI BERLIN, Exhibition-Space

mit den analogen Fotografien von Oliver Blohm // 14. JULI 2017, 18 Uhr - 29. Juli 2017 // unter der Leitung von Beatrice Miersch

RELEASE PARTY tba

 

 

 

 

 

35 Studierende stellen aus // Ausstellungsansicht: POLARO_ID

POLARO_ID @ BIKINI BERLIN // Foto: Oliver Blohm