uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Werkstatt Entfaltungsräume

Impulse für die Gestaltung innovativer Lernorte in brandenburgischen Schulen

Foto: .shock-stock.adobe.com

Wachsende Schüler*innenzahlen und existierender Sanierungsbedarf stellen Schulträger und Kommunen in ganz Deutschland und in der Region vor große Herausforderungen. Allein in Potsdam entstehen 2019 mehrere neue Schulbauten und weitere Schulen gehen in Planung, um dem Anstieg der Schüler*innenzahl zu begegnen. Zusätzliche räumliche Anforderungen ergeben sich durch die Umsetzung von Inklusionsbestrebungen und anderer zeitgemäßer pädagogischer Konzepte.

Unser Team geht am 20. Mai 2019 von 8.30 bis 15.30 Uhr auf dem Campus Golm der Universität Potsdam, Haus 10 im Werkstattformat der Frage nach, wie es trotz schulbaulicher Herausforderungen gelingt, lehr- und lernförderliche Umgebungen in brandenburgischen Schulen zu gestalten.

Dazu bringen wir verschiedene Akteur*innen aus der Bildungspraxis, aus der kommunalen Bau- und Schulverwaltung sowie aus der Wissenschaft und dem Architekturbereich an einen Tisch, um räumliche und pädagogische Bedarfe zusammen zu denken und Impulse zu geben, wie existierende Raumstrukturen angepasst und zukünftige entwickelt werden können. Expert*innen aus dem Bereich Pädagogische Architektur werden in die Thematik einleiten und in Workshops mit den Teilnehmenden Ergebnisse zu konkreten Bedarfslagen erarbeiten. Angestrebt wird auch die Einbindung von Schüler*innen, um die Perspektive der Lernenden direkt einzubeziehen.

Das vorläufige Programm:

Foto: .shock-stock.adobe.com
ZeitInhalt
08.30-09.00Ankommen
09.00-09.30Eröffnung und Begrüßung
09.30Keynote: Schulbau = Pädagogik + Architektur (Barbara Pampe, Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, Bereichsleiterin Projekt Pädagogische Architektur)
10.15Kaffeepause
10.30

Workshops zu den Themen:

  • "Bauimpuls" und "Reprogrammierung" - Chancen für Schulentwicklung (Adrian Krawczyk, Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg, Referat Ganztag, Referent für pädagogische Architektur)
  • Neue Räume für das digitale Zeitalter (Sebastian Hirsch, Hasso-Plattner-Institut Potsdam, Community Manager im Projekt HPI-Schulcloud)
  • Der Raum als dritter Pädagoge - wie Räume und Zeiten die Schule verändern können (Ulrike Kegler, Schulleiterin a.D., Montessori Oberschule Potsdam)
12.00Mittagspause
13.00
  • Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops mit jeweils kurzer Austauschrunde (pro Workshop 15min)
  • Offene Diskussionsrunde "Gemeinsam gut Schulen planen" (ca. 30min)
14.15Kaffeepause
14.30Abschlussbeitrag: Schule im sozialen Raum (Gerlind Große, Fachhochschule Potsdam, Professur für frühkindliche Bildungsforschung, Kirsten Rosenstiel, Studentin im Bereich Frühkindliche Bildungsforschung FH Potsdam)
15.30Veranstaltungsschluss
Portrait Dr. Mathias Weißbach

Dr. Mathias Weißbach

Teilprojektkoordinator Bildungscampus Golm

 

Campus Golm
Humanwissenschaftliche Fakultät
Karl-Liebknecht-Straße 24-25, Haus 24, Raum 0.15
14476 Potsdam

Veranstaltungsinformationen

Zeit:
20. Mai 2019 / 8.30 bis 15.30

Raum:
Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 10 - Transfer & Innovation Point (TIP)

Flyer zum Download