uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Martina Giese

Aktuell:

Im WS 2018/19 nimmt Frau Giese ein Forschungsfreisemester wahr, weshalb sie keine Lehrveranstaltungen abhält und keine wöchentlichen Sprechstunden anbietet. Die Betreuung von Abschlussarbeiten ist davon nicht betroffen, und Termine für eine Sprechstunde werden rechtzeitig auf der Homepage angekündigt werden.

Zur Person


Kontaktdaten

Prof. Dr. Martina Giese

Stellv. Geschäftsführende Direktorin des HI, Professorin für Geschichte des Mittelalters

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.12

 

Sprechzeiten
Dienstag, 18.12.2018 11.30-12.30 Uhr

Nach oben

Werdegang

  • 12/2016: Ruf auf die W3-Professur für Mittelalterliche Geschichte an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (abgelehnt).
  • Seit SS 2015: Professurvertretung bzw. Professorin an der Universität Potsdam.
  • WS 2014/15: Professurvertretung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • SS 2014: wiss. Mitarbeiterin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • WS 2013/14: Professurvertretung an der Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • SS 2013: wiss. Mitarbeiterin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • WS 2012/13: Gastprofessorin an der Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • WS 2011/12: Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München (Venia legendi für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften).
  • WS 2010/11–SS 2012: wiss. Mitarbeiterin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • 10/2009 – Juni 2010: wiss. Mitarbeiterin bei der Kommission für das Repertorium „Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters“ an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
  • 10/2008–09/2009: Förderstipendiatin am Historischen Kolleg in München.
  • WS 2000/01–SS 2001: wiss. Mitarbeiterin, vom WS 2001/02 – SS 2007 wiss. Assistentin und von April – September 2008 wiss. Mitarbeiterin an der LMU.
  • 1996–2000: wiss. Mitarbeiterin der Monumenta Germaniae Historica in München.
  • 1999: Promotion in Mittelalterlicher Geschichte.
  • 1996: Magistraexamen.
  • 1991–1995: Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung.
  • Studium der Biologie, Geschichte, Historischen Hilfswissenschaften und mittellateinischen Philologie in Essen, Köln, Bonn und München.

Nach oben

Forschungsschwerpunkte und Interessengebiete

  • Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturgeschichte
  • Historiographie und Hagiographie
  • Politische und Kirchengeschichte
  • (Nieder-)sächsische Landesgeschichte
  • Quellen- und Überlieferungskunde
  • Editionstechnik

Nach oben

Mitgliedschaften

Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung an der Universität Potsdam

Nach oben