uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

13.06.2018: Vortrag: Die Versäumnisse der europäischen Sicherheitspolitik

Universität Potsdam
Campus Am Neuen Palais, Haus 8, Raum 0.58.
18:30–20:00Uhr

Die interne und externe Sicherheit Europas, sowie die Stabilität seiner Wirtschaft, sind wichtige Eckpfeiler für die Zukunft Europas. Dennoch verlor der Westen und somit auch Europa in den letzten 15 Jahren nicht nur mehr und mehr an internationalem Einfluss, sondern auch seine internationale Hegemonialstellung, was mit dem syrischen Bürgerkrieg symbolisiert wird. Doch wie lässt sich dieser Zustand erklären? Welche Vorgehensweisen haben dafür gesorgt, das Europa zunehmend an sicherheitspolitischer Einflussnahme verloren hat? Warum könnte die europäische Sicherheitspolitik als „gescheitert“ bezeichnet werden und welche Konsequenzen ergeben sich daraus?

Diskussion:

  • Joachim Bitterlich, Botschafter a.D.

Moderation:

  • Eva-Maria Steinbrecher, Potsdamer Arbeitsgruppe für Sicherheitspolitik

Anmeldung:
Bis zum 13.06.2018 per Mail.
Sie erhalten keine Anmeldebestätigung.
Der Eintritt ist frei.

Nach oben